Watergate Berlin

C Updated
Watergate Berlin

Infos

Bezirk
Kreuzberg
Adresse
Falckensteinstr. 49a
City
Berlin
Öffnungszeiten
Do-Sa 23:00Uhr
Floors
2
Preise / Eintritt
Eintritt ab 15 Euro
Besonders
Schön gestalteter Club, gute Akkustik.
Status
offen
Musikstile
  • Drum + Bass
  • Electro
  • House
  • Techno
Clubtyp
Club
Webseite: Gästeliste

Der Name des Clubs Watergate Berlin hat nichts mit dem gleichnamigen Skandal zu tun! Nein, der Name stammt ganz einfach daher, dass die Eventlocation am Wasser liegt, und zwar am Ufer der Spree. Im Sommer gehen die Gäste auch ganz gern einmal hinaus hinter das Gebäude und lassen vom Steg, der in die Spree ragt, die Beine - und die Seele - baumeln. Innerhalb des Kreuzberger Nightclubs verteilen sich zwei Tanzflächen auf zwei Etagen. Unten im Erdgeschoss geht der Blick durch die großen Fenster direkt hinaus auf die Spree. Im Watergate Berlin, das recht einfach eingerichtet ist und in dem es leger zugeht, tanzen die Gäste bevorzugt nach Electro-, House- und Techno-Hits. Die gemütlichen Bars sind ideal, um mit Freunden etwas zu trinken. Die Location befindet sich in der Falckensteinstraße in Kreuzberg und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die nächste U-Bahn-Station ist das Schlesische Tor. Dresscode: Elegante Kleider bleiben im Schrank!

Der Electro Club befindet sich direkt in einem Neubau an der Spree zwischen Friedrichshain und Kreuzberg. Somit kann dieser Club bereits eine perfekte Lage vorweisen. Doch wie sieht es mit der Location im Innenbereich, der Musik und natürlich den Partys aus? Eines kann an dieser Stelle bereits gesagt werden, der Nachtclub Watergate ist auf alle Fälle einen Besuch wert. Ob ein feierwütiges Publikum oder anspruchsvolle Musikliebhaber, im Watergate kommen alle Gäste voll und ganz auf ihre Electro Kosten. 

Die Tanzfläche ist bis in die frühen Morgenstunden sehr gut besucht. Dafür sorgen natürlich auch die zahlreichen heimischen und internationalen DJs. Ob House, Techno oder Electro, im Watergate  in Berlin werden die elektronischen Musikrichtungen abgedeckt.

Schicke und moderne Einrichtung Es befindet sich in idealer Lage und natürlich darf es dann auch nicht an einer ansprechenden und edlen Einrichtung mangeln. Im Club selbst finden sich zahlreiche Sitzmöglichkeiten in Form von Ledersitzgruppen. Die Leuchtröhren an der Decke sorgen für die nötige Clubstimmung. Beeindruckend ist sicherlich auch der atemberaubende Ausblick über die Spree. Dieser kann aufgrund der sehr großen Glasfront im Club jeder Partygast genießen. Wenn die Sonne untergeht zeigt sich ein farbenprächtiges Farbspiel.

Fast jedes Jahr erhält der Club ein völlig neues, immer sehr stylisches Dekor. Diese Deko zusammen mit dem ausgeklügelten Licht- und Soundsystem schafft eine einzigartige Clubatmosphäre, die bis weit über die Grenzen von Deutschland bekannt ist.

Kühle Getränke und gute Cocktails Für die nötige Abkühlung ist im Club Watergate natürlich ebenfalls gesorgt. An den Bars serviert das Personal den Gästen die bestellten Kaltgetränke. Im Mainfloor, welcher sich eine Etage höher befindet, werden Peaktime-Hits zum Besten gegeben. Gefeiert wird in der Location bis zum Sonnenaufgang und das jedes Wochenende. Der Club genießt mittlerweile einen sehr guten Ruf bei den Berlinern. Kein Wunder, denn die Musik ist gut und die Party stets ausgelassen. Die Partys heißen Circle Session, Nachtklub, Watergate Nacht, Vitamin, Klassik Lounge ... . Auf der Homepage der Eventlocation  können diese Partys natürlich nachgelesen werden. 

Eventlocation | Silvesterparty

Im Watergate  inmitten von Berlin, feiern Gäste jeden Alters. Ob junge Studenten oder erfolgreiche Geschäftsmänner, im Watergate in Berlin sind alle herzlich willkommen. Wer ein gepflegtes Auftreten hat und gute Manieren, der wird mit dem Einlass im Watergate sicherlich keine Probleme haben. Nicht nur die Berliner selbst feiern gerne und lange im einem der derzeit angesagtesten Clubs in Berlin. Immer mehr Touristen verschlägt es auch immer wieder in diese Electro Location.  Jedes Jahr wird hier bei der Silvesterparty mit fettem Line Up ins neue Jahr gefeiert. Das Watergate ist ein absolutes Muss für jeden Fan einer ausgelassenen und stimmungsvollen Electro Partynacht.

Kommende Veranstaltungen

http://water-gate.de

4 Gedanken zu „Watergate Berlin“

  1. Wenn es ums Feiern geht, ist Berlin eine der beliebtesten Städte der Welt. Die extremen Öffnungszeiten, das solide Line-Up und die günstigen Preise sind nur einige der Gründe, warum die Menschen das Nachtleben in Berlin lieben.

    In jeder Stadt gibt es einen anderen Partystil.
    Obwohl hin und wieder ein Club geschlossen werden muss (z.B. Kater Holzig, Magdalena), gibt es einige Clubs, die einfach untrennbar mit der Stadt Berlin verbunden sind. Das Watergate ist einer dieser Clubs und auf jeden Fall einen Besuch wert.

    Das Watergate hat die beste Aussicht unter den Berliner Clubs

    Der Club Watergate wurde 2002 gegründet und ist seitdem einer der Hauptakteure im Berliner Nachtleben. Das Watergate ist wegen seiner Lage direkt an der Spree und der Musik ein sehr beliebter Club. Der Club Watergate ist außergewöhnlich, modern und lädt Superstars aus der ganzen Welt ein.

    Anfangs war das Watergate, das 2002 eröffnete, ein Underground-Club, den nur das szenesichere Partyvolk kannte. Hier liefen Techno und House, etwas Soul und Drum ‚n’ Bass.
    Die Fangemeinde war eingefleischt, aber überschaubar, man gehörte zu der großen Zahl der Berliner Clubs, die kurz aufblühten und wieder verschwanden. Mit dem Watergate war das aber anders.

    Es versuchte immer einen Mix zwischen internationalen DJs und Berliner DJs zu bringen. Die lokalen DJs bringen viel lokales Publikum, und sie bringen eine andere Art von Party.

    So wurde versucht die Balance zwischen etablierten und aufstrebenden Künstlern herzustellen

    Das Watergate wird oft in einem Atemzug mit Clubs wie Berghain und Kater Blau genannt, aber meiner Meinung nach unterscheidet sich dieser Club deutlich von den meisten anderen östlichen Clubs in Berlin. Die meisten Clubs auf dieser Seite der Mauer sind eher dunkel, roh und bodenständig.
    Der Club an der Grenze zwischen Friedrichshain und Kreuzberg war von Anfang an futuristisch-schick und entwickelte sich allmählich zu einer Top-Adresse. Die Macher setzten auf anspruchsvollere Clubmusik, das Watergate landete in den internationalen Stadtführern.
    Heute zahlt man nicht selten 15 Euro Eintritt.
    Manchmal wurde es im Watergate sogar „Schicki Micki“

    2008 zum Beispiel adelte Supermodel Kate Moss das Watergate mit ihrem Besuch. Sie präsentierte ihr damals neues Parfüm. Spätestens seitdem fühlten sich die Schönen und Schicken der Stadt berufen, das Watergate manchmal zu ihrem Club zu machen. Türsteher hielten Einzug, die Preise stiegen, die Höhe der Stilettos ebenso.
    Die Philosophie war letztlich aber immer, einen Club zu schaffen, in dem sich alles um die Musik dreht, und man geht wegen der Musik dorthin.

    Heute besteht die Kunst oft darin, an den Türstehern vorbeizukommen. Schicke Kleidung hilft, Damen sind immer willkommen, nur allzu früh sollte man nicht aufkreuzen. Ab ein, zwei Uhr wird es interessant
    Direkt an der Spree gelegen
    Die Beliebtheit des Watergate hat viel mit dem Standort des Clubs zu tun. Das Watergate liegt direkt an der Spree und durch eine Glaswand kann man die Oberbaumbrücke und die Spree sehen, wenn man unten tanzt. Das Watergate hat heute den Ruf, einer der angesagtesten Clubs Berlins zu sein.

    Wenn Sie sich für einen Besuch des Watergate entscheiden, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie den Sonnenaufgang am frühen Morgen genießen. Vor allem vom Balkon, der buchstäblich auf der Spree liegt, hat man einen tollen Blick über das Wasser.

  2. Der Watergate Club in Kreuzberg gehört in Berlin zu den angesagtesten Techno & House Clubs.

    Wenn Sie solide Besetzungen und berühmte DJs aus der ganzen Welt mögen, werden Sie das Line-Up des Watergate lieben. Die Top-DJs bieten eine große Bandbreite verschiedener Rhythmen und geben richtig Gas.
    Dieser Club bietet sehr berühmte Namen, wenn es um elektronische Musik geht. Namen wie Pan-Pot, Anja Schneider, Sven Väth, Paul Kalkbrenner und Oliver Koletzki haben hier gespielt und kommen immer noch von Zeit zu Zeit vorbei. In den meisten Ländern würde ein solches Line-Up mindestens 30€ kosten, aber im Watergate kostet der Eintritt immer 15€. Obwohl dieser Eintrittspreis etwas höher ist als in den meisten Berliner Clubs, ist er immer noch sehr günstig, wenn man die Besetzung und die Lage im Auge behält. Wer ins Watergate geht bekommt viel dafür zurück: Ihr Lieblings-DJ tritt vielleicht auf, und die Location ist spektakulär, besonders wenn Sie bis in die frühe Morgenstunde bleiben und tanzen.

    Im Jahr 2012 feierte das Watergate the Watergate seinen 10. Geburtstag. Auf der DVD „Zehn Jahre Watergate“ finden Sie ein großartiges Video über die letzten 10 Jahre des Clubs, die Atmosphäre, die Musik und die Menschen.
    Schon 10 Jahre galt kurz gesagt: Wer mal wieder auf dem Dancefloor mächtig abtanzen will, ist im Watergate Club definitiv an der richtigen Adresse.
    Im Dezember 2013 wurde dieses Video auf Youtube veröffentlicht und Sie können das Video hier ansehen. Es ist ein Film von Stathis Klotsikas.

    Fraglich ist nur, ob einen die Türsteher in den Club gewähren.
    Die Türpolitik des Watergate ist nicht so hart wie die des Berghain oder Kater Blau, aber es besteht immer noch die Chance, dass Sie nicht hineinkommen. Achten Sie darauf, dass Sie sich benehmen, wenn Sie in der Schlange stehen, und es könnte hilfreich sein, zu wissen, wer an diesem Abend im Watergate auftreten wird.

    Die Security ist manchmal wählerisch, wobei man mit feinster Garderobe keine Extra-Punkte sammeln kann. Denn ein bestimmtes Outfit oder Dress Code ist nicht angesagt.
    Besonders an beliebten Abenden kann es ziemlich voll werden, und dann wird der Türsteher seine Auswahl treffen. Es ist am besten, in kleinen Gruppen anzukommen, und eine Mischung aus Männern und Frauen ist immer besser als ein Haufen betrunkener Kerle.

    And Party and Party and Party, im Watergate Club mit gigantischem Lichterspiel über dem Dance Floor.

  3. Einer der stilvollsten Clubs in Berlin: Das Watergate

    Das Watergate befindet sich zwischen zwei der beliebtesten Bezirke Berlins: Friedrichshain und Kreuzberg.

    Club Watergate ist in zwei Bereiche unterteilt: Im Erdgeschoss befindet sich der im vorigen Absatz beschriebene Boden, der Waterfloor genannt wird. Von hier aus haben Sie Zugang zum Balkon und es gibt einige Sofas zum Chillen.

    Musikalisch sind Electro und House nach wie vor stark vertreten, dazwischen auch Drum ‚n’ Bass. Der Club hat sowohl Residenz DJs, es werden aber auch DJs mit bekannten Namen gebucht. Der Club versucht aber mit beiden Beinen fest im Untergrund zu stehen. International renommierte DJs wie Sven Väth, Paul Kalkbrenner oder Kenny Larkin aus Detroit legen hier auf, Techno-Mitbegründer Richie Hawtin erweist dem Club immer wieder seine Ehre.
    Die DJs sind den Menschen wirklich nahe, und das würde man nicht verstehen, wenn sie hoch oben im Club wären und man sie nicht sehen könnte. Das ist es, worum es geht: Der DJ sollte nicht diese Superstar-Figur sein, es sind normale Leute. Sie sollten mit dem Dancefloor interagieren.

    Seit 2008 hat das Watergate eine eigene Label-Reihe, in der interessante CDs veröffentlicht werden.
    Neben dem Waterfloor gibt es auch den Mainfloor und dieser Bereich ist berühmt für die beeindruckende Lichtinstallation. Fast das gesamte Dach dieser Etage ist ein einziges großes Discolicht.
    Viele Lichtdesigner stellen sich die Frage, woher die Lichtinstallationen stammen, wer die Ideen hatte und wer sie installiert hat. Es gibt bereits einen andere Clubs auf der Welt, die das Lichtkonzept fast 1 zu 1 kopiert haben.
    Sogar der Name wurde kopiert: In New York gibt es einen Club mit einer monatlichen Nacht namens Watergate, und sie schrieben sogar in der Presse, dass der Veranstalter in Berlin war und die Berliner Stimmung nach Hause bringen wollte.
    Aber wir müssen bedenken: Man kann die Lichter kopieren, aber man muss jemanden haben, künstlerisch gesehen, der sie schön aussehen lässt. Man kann sie kopieren und sie farbig gestalten, aber man muss sie an die Musik anpassen und sie pflegen. Man muss Leute haben, die wirklich wissen und sich darum kümmern, was sie tun. Letztlich entscheiden also die Lightjockeys über den Erfolg der Lichtshow.
    Das Watergate hat immer wieder neue Ideen, um die Besucher zu begeistern.
    Viele Jahre veranstaltete das Watergate auch Open-Air-Partys an der Rummelsburger Bucht. Einmal im Sommer traf sich hier die Partygemeinde zu Technorhythmen. Ob es diese Open Air Partys immer noch gibt kann weiß ich nicht.
    Das Beste am Watergate ist unumstritten der „Waterfloor“. Das ist die Tanzebene des Clubs direkt am Wasser. Die große Fensterfront bietet einen ungetrübten Blick auf die nächtlich erleuchtete Oberbaumbrücke, und an lauen Nächten kann man auf die Terrasse treten und draußen weitertanzen. Das hat schon etwas.
    Stellen Sie sich einen Club vor, in dem Sie die ganze Nacht feiern und dann den ganzen Morgen die Sonne über dem Stadtbild aufgehen sehen können.
    Nicht wenige Besucher haben hier ihren schönsten Sonnenaufgang über Berlin erlebt. Besucher sind sich einig: Dieser Ausblick ist für das Watergate ein echtes Alleinstellungsmerkmal.

    Stellen Sie sich einen Club vor, in dem das Soundsystem Dezibel mit einer Klarheit herausschlägt, die Sie nie für möglich gehalten hätten. Stellen Sie sich einen Club vor, in dem sogar die Decke ein integraler Bestandteil der Party ist.
    Party on.

  4. Das Watergate ist einer der berühmtesten Nachtclubs Berlins.
    Neben feinster Musik aus den Sparten House, Electro und Techno zieht es das feierfeste Publikum auch vor allem wegen der einzigartigen Lage direkt an der Spree ins Watergate.

    Es war nicht immer klar, dass dies der Fall sein würde. Zuerst versuchte man es mit Drum & Bass Nights – ein Genre, das damals in der deutschen Hauptstadt im Niedergang begriffen war. Sie befanden sich auch in einer Gegend – Kreuzberg -, die in einer Szene, die von Clubs an anderen, modischeren Orten dominiert wurde, für Aufsehen sorgte. Eine Straffung des Programms auf hochwertigen House und Techno, ein atemberaubender Blick auf den Fluss und eine LED-Decke später, und es ist zum Stoff für Legenden geworden.
    Das Line-Up der kommenden Partys finden Sie auf dem Facebook & Instagram des Watergate oder auf ihrer offiziellen Website. Um sich in die richtige Stimmung zu bringen, könnte es auch cool sein, einen Blick auf die Webseite des Watergate unter „Label“ zu werfen: Dort finden Sie viele tolle Tracks und Live-Auftritte.

    Der Ort zieht eine ansprechende Mischung aus ernsthaften Clubbesuchern und Leuten an, die einfach nur den Ort genießen und sich an der Atmosphäre erfreuen wollen, die der Ort erzeugt. Wenn Ihnen gefällt, was Sie hören, freuen Sie sich: Der Veranstaltungsort hat auch sein eigenes Plattenlabel.

    Und weiterhin, wie gesagt, die unmittelbare Lage am Wasser, an der Oberbaumbrücke zwischen Kreuzberg und Friedrichshain, bietet den Gästen einen wunderschönen Ausblick. So zieht es nicht nur die Touristen, sondern auch Naturliebhaber auf die schwimmende Terrasse im Sommer. In der kalten Jahreszeit kann man alternativ dank der großzügigen Fensterfront einen freien Blick auf die Spree genießen, da das Wasser direkt bis zur unteren Fensterkante geht.

    Die Dekoration ist verdammt schick, mit viel Glas und einer etwas minimalistischen Ästhetik. Er erstreckt sich über zwei Stockwerke und liegt direkt am Ufer der Spree. Gedämpfte Erdfarben wurden im Design gut zur Geltung gebracht, und es gibt einen stilvollen Barbereich, in dem man einen Drink erwerben kann, bevor man auf die Tanzfläche gelockt wird.
    Es gibt auch eine Raucher-Terrasse im Freien, für diejenigen, die das böse Unkraut nicht loswerden können. Als ob das noch nicht genug wäre, ist der Veranstaltungsort für seine LED-Lichtleiste bekannt, die sich über die gesamte Länge des Clubs erstreckt.

    Berlins Clubbing-Szene ist international bekannt, und das Watergate ist einer der herausragenden Orte in einer Stadt, in der es nicht an Räumen zum Tanzen bis zum Morgengrauen mangelt. Dieser coole Kreuzberger Club zieht regelmäßig namhafte DJs und auch DJ-Talente an, und die Musik ist einem Mix aus House, Techno und Elektro. Es gibt zwei Haupträume („Waterfloor“ und „Main Floor“), die ein internationales Publikum empfangen. Dazu gehört eine riesige Lichtorgel sowie ein paar flache, stylishe Ledersitze.
    Große Fenster sind ein Highlight, die einen herrlichen Blick auf den Fluss bieten, wobei die Vorhänge geöffnet werden, um am Ende der Nacht, die, da dies Berlin ist, natürlich bis weit in den Morgen hineinreicht, das Licht hereinzulassen.
    Am überschaubaren Inventar stört sich aber keiner, schließlich kommt das internationale und einheimische Berliner Publikum immer noch primär wegen der guten Musik ins Watergate.

    Das Watergate ist nicht der günstigste Club, in der Regel kostet der Eintritt mindestens 15Euro.
    Alles in allem ist es definitiv Ihre Zeit und Ihr Geld wert, das Watergate mindestens einmal in Ihrem Leben zu besuchen.
    Eine tolle Location, um den Sonnenaufgang in Berlin zu angesagter Musik und kalten Drinks zu begrüßen. Der Watergate Club verfügt, wie beschrieben, über zwei großflächige, übereinander liegende Floors, die genügend Platz zum Tanzen bieten.

    Der Club hat vielleicht nicht den typischen Berliner Stil wie einige andere Clubs, aber er hat eine großartige Location und wenn Sie Techno und elektronische Musik lieben, werden Sie diesen Club mit Sicherheit genießen.

Kommentare sind geschlossen.