Silvesterpartys in Berlin

Wo finden Sie statt, die ultimativen Silvesterpartys in Berlin?
Silvester am Brandenburger Tor
Wer Silvester in Berlin feiert oder zum Feiern nach Berlin kommt, findet eine Fülle von Auswahlmöglichkeiten vor. Auch dieses Jahr findet wieder die schon fast traditionelle große Silvesterparty am Brandenburger Tor statt.

Diese Silvesterparty gibt es bereits seit 1995. Sie ist die mit Abstand mittlerweile größte Out-Door E ent zum Jahreswechsel nicht nur in Deutschland, sondern in der ganzen Welt. Hierher kommen Leute, vor allem besonders junge Menschen aus der ganzen Republik, aber auch aus anderen Ländern der Welt. Viele durch zechen eine Nacht und fahren erst am Nachmittag des Neujahrstages wieder Richtung Heimat. Es wird neben einer Reihe von Diskotheken auch einige Live Bands und namhafte Sänger und Sängerinnen geben, die zum Tanzen aufspielen.

Silvester 2010 in Berlin

Silvester Berlin – Mit einem riesigen Feuerwerk und einer Licht-Inszenierung werden voraussichtlich wieder fast eine Million Gäste das neue Jahr begrüßen. Diese Veranstaltung wird gefeiert zwischen dem Brandenburger Tor und der Siegessäule. Eine gute Idee ist eine Feier parallel zur Silvesterparty am Brandenburger Tor oder auch danach in einem der zahlreichen Berliner Clubs. Der Club Watergate, die Panorama Bar oder der Club Tresor bieten die Möglichkeit, bis spät in den frühen Morgen des Neujahrstages ins Neue Jahr hinein zu tanzen und zu feiern.

Silvester Partys in Berlin – Das Programm ist enorm. Auch ist für herzhafte Speisen, und ein vielseitiges Getränkeangebot soll gesorgt werden. Natürlich gibt es in allen Bars der Stadt auch Feten. Auch die Hotels bieten in ihren Bars Feiern und Veranstaltungen an. Für junge Leute sind besonders die Partys und Silvesterangebote in den Hostels interessant.


Silvester Partys in Berlin Links:


Berlin feiert – Top 20 Partys im Vergleich
Silvester-partys – Berlin.de
Sil-vester in Berlin | Gästeliste030
Silvester in Berlin:
Die Party-Hotspots | Urlaubsguru.de
Silvester Club Berlin. Feiern Sie All Inclusive ab 29 Euro in Berlin …
Silvesterparty in Berlin | silvester-all-inclusive.de
Kulturbrauerei Berlin
Brandenburger Tor
Die legendäre Silvesterparty in Berlin
Sylvester Berlin – Qiez.de
Silvester – BerlinOnline.de
New Years PARTYS BERLIN | CLUBS & LOCATIONS ClubMap

Jahreswechsel – Alle Infos und Termine auf virtualnights.com!

Silvester in Berlin – Tipps

Hier noch ein paar Tipps, für alle, die Silvester zu Hause feiern und keine der öffentlichen Shows in Berlin besuchen:


Fingerfood für das Event. Sie haben bereits das gesamte Menü für die bevorstehende Party zusammen, nur ein bisschen Fingerfood fehlt für das Arrangement noch, aber sie wissen nicht was das Richtige zu Sylvester ist? Sie sind auf eine Party eingeladen und würden gerne etwas Fingerfood mitbringen, wissen aber noch nicht so recht, was sie genau nehmen sollen oder haben vielleicht gar kein Rezept für Fingerfood? Wir können ihnen weiter helfen! Hier finden sie einige tolle Rezepte für Fingerfood.

New Year Berlin.jpg
Von Marcel Berkmann – <a rel=“nofollow“ class=“external free“ href=“https://www.flickr.com/photos/marcelberkmann/5494725231″>https://www.flickr.com/photos/marcelberkmann/5494725231</a>, CC BY-SA 2.0, Link

Sie sind nicht nur einfach und günstig zu machen, sondern schmecken auch noch absolut lecker und werden alles Partygästen bestimmt absolut zusagen! Nicht nur die typischen Rezepte für Fingerfood, wie man sie von so vielen Silvesterpartys Berlin kennt sind hier aufgelistet, sondern auch ausgefallene, die die meisten Gäste so sicher noch nicht kennen und die garantiert große Begeisterung erwecken werden. Egal, was ihnen und ihren Gästen am besten schmeckt, oder was ihr sonstiges Menü beinhaltet, hier ist die Auswahl so groß, dass sie sicher auch für ihre Party genau das richtige finden werden.

Langes Arbeiten in der Küche und teure Einkäufe gehören mit diesen Partyrezepten für Fingerfood der Vergangenheit an! Sie sind ganz einfach und schnell nachzumachen, kosten nicht viel und vor Allem werden auch die nicht so begabten Köche garantiert keine Schwierigkeiten haben die Partyrezepte für Fingerfood zu befolgen. Schauen sie sich die Rezepte an, suchen sie sich aus, was für sie am passendsten ist und begeistern sie ihre Gäste auf der nächsten Party. Werden sie der Mittelpunkt des Lobs und der Anerkennung, indem sie ganz einfach diese Rezepte befolgen und ihren Gästen etwas anbieten, dass sie so noch nicht kennen. Sie werden begeistert sein und garantiert einiges davon nicht mehr missen wollen.


Allgemeine Tipps, die gelten für zu Hause, auf einer privaten Party und natürlich auch auf den Silvesterpartys.


In vielen Gegenden der Welt ist es üblich, den Jahreswechsel zu feiern. Ein paar Tipps für Silvester helfen bei der Organisation einer stimmungsvollen Feier im Kreise der Familie oder einer rauschenden Party mit Freunden und Nachbarn. Eine besonders wichtige Rolle spielt dabei die Dekoration der Räumlichkeiten, in denen gefeiert wird. Girlanden, Luftballons, Schlangen und dergleichen versetzen die Gäste in Party-Laune, sollten aber nicht zu üppig verwendet werden, damit sich niemand beim Tanzen darin verheddert.

Knallbonbons können mit Namen versehen und als Tischkarten verwendet werden, ehe man mit ihnen um 0.00 Uhr die bösen Geister verscheucht. Mit Raketen, Wunderkerzen und Knallerbsen wird das neue Jahr begrüßt. Manche Gäste finden auch Freude daran, sich einen lustigen Hut aus Papier oder eine verrückt Brille aufzusetzen. Manche setzen sich eine Clownsnase auf oder eine Perücke. Je nach Anzahl der Gäste betreffen die Tipps für Silvester auch die Bewirtung auf der Party. Bis zu acht Personen lassen sich bei einem gesetzten Essen oder einem Fondue beköstigen, ohne dass die Gastgeber in Stress kommen.

Silvester 2010 in Berlin

Für größere Feiern empfiehlt sich ein möglichst abwechslungsreiches kaltes und warmes Büffet, auf das im Laufe der langen Nacht immer wieder zurückgegriffen werden kann. Wird es in der Küche aufgebaut, lassen sich auf dem Herd oder im Backofen bestimmte Speisen warm halten – z. B. Suppen oder Eintöpfe wie Chili con Carne sowie größere Fleischstücke wie Kasseler oder Roastbeef. Auf das Büffet gehören neben Brot und Käse mehrere Salate, die zum Fleisch passen – z. B. Kartoffel- oder Krautsalat. Auch Früchte und ein bis zwei Desserts oder Kuchen sollten nicht fehlen. Gebratene Hühnerkeulen, saurer Fisch, Teigtaschen mit vegetarischer Füllung oder kalter Hackbraten mit verschiedenen Dips und Saucen werden ebenfalls gern gereicht.

Nach Mitternacht ist es in vielen Gegenden üblich, Berliner Pfannkuchen und Kaffee zu servieren. Klassische Getränke sind Sekt oder Bowle, aber auch Bier und einfache Cocktails bieten sich an. Tipps betreffen auch den Neujahrsmorgen ohne heftigen Kater. Alkohol bringt den Mineralstoffhaushalt durcheinander, weil vermehrt Kalium, Magnesium und Zink über die Nieren ausgeschieden werden. Ein Glas Milch reguliert den Mineralstoffhaushalt. Vorbeugend kann man nachts Magnesium einnehmen oder sich noch früher vor einem Kater schützen, indem man nach jedem Glas Alkohol ein Glas Mineralwasser trinkt. Eine gute Unterlage für Alkohol ist z. B. ein Matjesbrötchen. Nicht zuletzt sollte daran gedacht werden, dass aufgrund von Tischfeuerwerk, Bleigießen oder das Fondue Brandgefahren lauern, die durch Luftschlangen und Konfetti noch erhöht werden.


Party-Glamour-Silvester Make Up für die Augen


Die Augen werden oftmals als „Spiegel der Seele“ bezeichnet. Was also kann aufregender sein, als solche mit einem glamourösen Make Up für die nächste Party gekonnt in Szene zu setzen? Geheimnisvolle „Smoky Eyes“ betören und wirken besonders sexy. Allerdings sollten eher helle Hauttypen auf allzu kontrastreiche Kombinationen verzichten und anstatt mit tiefem Schwarz, die Augen mit dunkleren Brauntönen oder auch Anthrazit-Nuancen umranden.

Wer sich für die nächste Party ein ganz neues Image verleihen möchte, der kann das Augen-Make Up mit farbigen Kontaktlinsen, welche mittlerweile recht kostengünstig erstanden werden können, kombinieren und somit für jede Menge Aufregung sorgen. Im Dialog zum extravaganten Make Up können die Haare beispielsweise zu einer angesagten Hochsteckfrisur zusammengesteckt werden.

Silvester 2007 Berlin III

Der klassische Lidstrich betont die Kontur der Augenlider und verleiht dem Blick somit immer viel Tiefe. Wird der Lidstrich zu den Schläfen hin etwas länger gezogen, wirken die Augen größer. Beim Auftragen des Lidstriches ist es allerdings wichtig, ihn an den Seiten eher nach oben zu ziehen, da die Augenpartie ansonsten auch optisch verkleinert wirken kann. Glitzernde Wimperntusche und schimmernder Lidschatten runden das Party-Make Up für die Augen perfekt ab und wer möchte, der kann die Lippen mit einem glänzenden oder transparentem Gloss versehen und die Blicke auf der Tanzfläche auf sich ziehen. Die nächste Party kann kommen!


Lustig statt frustig! – Tipps für die Sylvesterparty


Der Jahreswechsel steht an und es darf wieder gefeiert werden, die Sektkorken knallen und das Feuerwerk beginnt. Trotz aller guten Vorsätze gelingt ein guter Start ins neue Jahr nicht immer, bei einer Veranstaltung kann viel schief gehen. Einen dicken Kopf und einen flauen Magen sollten Sie lieber vermeiden, diese Tipps sorgen für Frohsinn und einen gelungenen Jahreswechsel.

Erledigen Sie Ihre Einkäufe so früh wie möglich Die Läden haben nur noch bis vormittags geöffnet und die Schlange an der Kasse reicht bis zur Fleischtheke. Nichts ist schlimmer als sich im überfüllten Supermarkt um die letzte Limette zu streiten, so wird der Einkauf zur Katastrophe. Führen Sie eine Liste und kaufen Sie so früh wie möglich ein, so gelingt auch die Suche nach einem Parkplatz und ein stressfreier Morgen.

Feiern Sie mit den passenden Leuten Das Weihnachtsfest liegt noch nicht lange zurück und Sie mussten Ihren familiären Pflichten nachkommen. Ein Grund mehr am 31.Dezember die Sau raus zu lassen und zwar mit den passenden Partygästen, schließlich wollen Sie sich amüsieren. Verschicken Sie lustige Einladungen und sorgen Sie für eine geschlossene Gesellschaft. Keine Hektik beim Feuerwerk In großen Städten verfallen die Straßen ab Null Uhr in einen Zustand wie im Bürgerkrieg, es schadet sicher nicht ein wenig zu warten. Aus sicherer Entfernung lässt sich das Feuerwerk viel mehr genießen, machen Sie Ihren Balkon zu einem Logenplatz und bestaunen Sie mit Ihren Gästen das Feuerwerk. Auf diese Weise ist das Feuerwerkstreiben gefahrlos und stressfrei.

Silvester 2010 in Berlin

Wechseln Sie nicht die Party Ein guter Bräutigam bleibt treu und Sie sollten das auch tun. Bleiben Sie bei Ihren Freunden, genießen Sie gute Gespräche und ein leckeres Buffet. Die ultimative Party ein paar Häuser weiter ist meistens ein Flop und es macht keinen Spaß sich durch die Kälte zu schleppen. Am Ende ist die Musik dann schrecklich und die Leute passen einem nicht. Verzichten Sie dieses Jahr auf Raclette Raclette ist das ideale Abendmahl, wenn Sie den Countdown verschlafen wollen. Der Käse ist eine Tradition die schwer im Magen liegt, Raclette-Käse ist in Verbindung mit Alkohol keine so gelungene Mischung. Bei bleierner Müdigkeit hilft auch der beste Musik-Mix nicht mehr und Silvester ist gelaufen. Fahren Sie lieber Taxi Dieser Ratschlag kann Beulen oder ein dickes Bußgeld schon im Vorfeld vermeiden, beim Transport sollten Sie nicht an der falschen Stelle sparen. In der Nacht ist kaum jemand nüchtern, trotzdem wird fest behauptet, die Kontrolle über das Fahrzeug zu haben. Die Straßen sind nach Mitternacht kein Vergnügen, ein Taxi ist außerdem ein gutes Schutzschild gegen Böller und Raketen.


Ball- und Partykleider für die Silvesterparty mit großzügigen Ausschnitten


Ball- und Partykleider dürfen meist etwas auffälliger, origineller und bunter sein. Hier kann man auch viele Möglichkeiten der Gestaltung des Ausschnittes ausprobieren. Wer einen besonders schönen Rücken hat, darf in in einem Partykleid durchaus bis zur Hüfte oder sogar noch eine Idee weiter davon zeigen. Wer einen besonders schönen Brustansatz hat, sollte auch diesen zeigen. Schöne Arme zeigt man, in dem man das Kleid am besten ohne einen Ärmel trägt.

Die Nacht wird es Ihnen danken. Tücher und kleine Jäckchen, wenn es kühler wird Der eventuelle etwas kühler werdenden Nacht auf der Terrasse kann man mit einem schönen wollenen Tuch in der Farbe des Kleides oder in einer Komplementär Farbe vorbeugen. Auch ein Tuch aus demselben Stoff wie das Kleid wirkt sehr anziehend. Oder frau trägt ein kleines Bolero darüber. Dieses Bolero kann durchaus auch selbst gestrickt oder gehäkelt sein. Schöne Beine immer zeigen Wer besonders schöne Beine hat, zeigt diese natürlich mit einem besonders kurzen Kleid. Wer nicht so ganz zufrieden mit seinen Beinen ist und weniger Bein zeigen möchte, trägt das Kleid eben etwas länger. Wer möchte, kann es auch ganz lang tragen. Unter diesen Umständen sollte allerdings nicht nur aus praktischen Gründen der lange Schlitz an der Seite, an beiden Seiten, hinten oder vorn nicht fehlen.


Wollen Sie Silvester verreisen, zb zu den Silvesterpartys in Berlin?


Reiselustige Menschen stehen Jahr für Jahr vor derselben Frage: Wo will ich Silvester feiern? Diese Frage wirft alleine durch die verschiedenen Bräuche, mit denen in jedem Land auf eine andere Art gefeiert wird, die ersten Schwierigkeiten auf.

Denn hier muss man erst einmal für sich selbst bestimmen, was man genau haben will. So ist in Österreich und Deutschland zum Beispiel das Feuerwerk ein wesentlicher Bestandteil der Nacht, den viele nicht missen wollen. Für sie wird die Auswahl dann schon eingeschränkt, denn selbst in Malta, dem Land das für seine Feuerwerke doch eigentlich bekannt ist, wird ruhig und beschaulich gefeiert und die Knallerei um Punkt Mitternacht gehört dort nicht zum Übergang ins neue Jahr.

Für jene, die vielleicht auch etwas mehr Zeit als nur vier oder fünf Tage zur Verfügung haben und eine längere Reise auf sich nehmen wollen, wird dann natürlich Amerika oder Australien mehr im Rampenlicht stehen. Dort sind New York, Rio de Janeiro und Sydney die großen Attraktionen und bieten sicher für jeden Geschmack etwas. Aber auch Thailand oder südliche Inseln sind zu dieser Jahreszeit sicher auch keine schlechte Alternative.

Wer dagegen lieber in Europa bleiben würde, wird vielleicht mit einem eleganten Dinner in einem Boot auf der Seine mit einem romantischen Feuerwerk über dem Eiffelturm bei einer Silvesterreise ein tolles Fest erleben. Solche Angebote gibt es übrigens auch auf der Themse, für jene, die sich London mal näher ansehen wollen. Die Partywütigen werden vermutlich in fast jeder großen Stadt eine Feier nach ihrem Geschmack finden. Ob diese nun draußen, auf einem Platz, gemeinsam mit tausenden feiernden Menschen oder in einem Club geschieht, bleibt dann jedem selbst überlassen.

Es muss nicht immer die Silvesterparty in der Hauptstadt sein. Unter dem Begriff Silvester bezeichnet man in vielen Ländern den letzten Tag des Jahres. Dieser Tag wird gefeiert und wenn die Uhr Mitternacht schlägt, muss nicht etwa Aschenputtel nach Hause, sondern es wird fröhlich gefeiert. Um Mitternacht wünschen sich die Leute in Deutschland einen guten Rutsch ins nächste Jahr.

Wie gefeiert und wie gratuliert wird, hängt von dem Land und der Tradition ab. Es ist ein guter Zeitpunkt, um in Gesellschaft froh und munter zu feiern. Viele Feierwillige machen die Nacht vollkommen. Schon vor langer Zeit wurde das Feuerwerk eingesetzt um Geister zu verjagen. Heute ist das Feuerwerk in der Silvesternacht nicht wegzudenken, er ist ein wichtiger Teil der Feier. Es gibt viele verschiedene Bestandteile, die den Silvester ausmachen.

Wie man Silvester feiert und vor allem wo man feiert, unterscheidet sich von Person zu Person. Bei der Sause sind den Wünschen keine Grenzen gesetzt. Mit einer guten Gesellschaft ist eine qualitätsvolle Atmosphäre auf jeder Party sicher. Viele stellen sich die Frage wo sie den ganzen Abend verbringen könnten. Das ist eine Frage, die bei vielen Partyhungrigen gestellt wird. Die Auswahl der Orte an den gefeiert werden kann ist ziemlich groß, die Reise kann starten. Die Feier zu Hause ist schon seit einer langen Zeit für viele nicht so interessant. Dank den vielen Flugangeboten kann jeder überall, in jedem Teil der Welt tanzen. Ein Flug kann man mittlerweile zu Schnäppchen Preisen bekommen. Das wird viele Leute freuen. Auf eine einfache Art kann jeder von Ihnen in ganz Europa und noch weiter preisen. Meine besten Jahreswechsel führten mich nach Thailand, Vietnam, Kuba und Hong Kong.

Diese Destinationen habe ich besucht und eine Menge Spaß erlebt. Mit der gekauften Flugkarte kann die Verehrung beginnen. Wenn Sie sich auch für die Feste in Thailand entscheiden, werden Sie es nicht bereuen. Hier gibt es, auch außer in der Nacht, vieles zu sehen und erleben. Thailand bietet eine große Anzahl an Ferienanlagen und Hotels. Durch das Feuerwerk bekommt Bangkoks Himmel viele bunte Farben und zwar durch ein spezielles Feuerwerk, ein toller Urlaub. In Thailand sind alle gute Gastgeber und besonders die Touristen bekommen jeden Wunsch erfüllt. Als Tourist sollten Sie unbedingt vor der Feier Koh Phangan besuchen. Da habe ich mir eine entspannende thailändische Massage gegönnt.

Berlin, Brandenburg Tor - S. Silvester 2010.jpg
By <a href=“//commons.wikimedia.org/w/index.php?title=User:Ricky7524&amp;action=edit&amp;redlink=1″ class=“new“ title=“User:Ricky7524 (page does not exist)“>Ricky7524</a> – <span class=“int-own-work“ lang=“en“>Own work</span>, CC BY-SA 3.0, Link

Danach konnte die Full Moon Party starten. Solche Full Moon Partys finden an den Stränden von Haad Rin statt. Das war die beste Celebration, weil das etwas ganz anderes ist im Vergleich zum Dancing in Clubs oder Hotels. Die Wasserfälle im Norden dieser zauberhaften Insel wären eine sehr romatische Idee mit dem Partner zu feiern. Vielleicht kommt in so einer romantischen Umgebung auch ein spontaner Heiratsantrag. Hier ein Tipp für Partiemäuse, die besten Feiern finden in Chiang Mai statt. Obwohl Chiang Mai sehr klein ist, bietet dieser Ort viel Platz für Partys bis zum Morgen. Außerdem ist der 31.12. auch in Vietnam mit Spaß verbunden. In der Mitte von Mekong Delte gibt es viel zu sehen. Den Notre Dame würde ich nur empfehlen. Aber auch der Ben Thanh Markt sollte von Ihnen besucht werden.

Hier war das Essen für mich ganz besonders lecker und qualitätsvoll. Silvester wird in Vietnam nach dem Mondkalender berechnet. So findet sie in Vietnam am Ende Januar statt. Etwas was Sie besuchen sollten, wenn Sie schon Mal in Vietnam sind ist die Halon Bucht die sich östlich von Ha Noi befindet. Zur Sause ist auch Saigon der ideale Ort. Von guten Restaurants bis zu Hotels in den Sie feiern könne fehlt hier nichts. Wenn Sie der Weg auch noch nach Kuba bringt, wie es vor zwei Jahren bei mir der Fall war, werden Sie auch da viel Erlebnisse genießen. Besonders die Hotels in Varadero bieten ein luxuriöses Programm an. Reisen Sie aus dem kalten Deutschland auf die sonnigen Strände, die gerade bei 25 Grad liegen.

Brandenburger Tor - Silvester.jpg
By <a href=“//commons.wikimedia.org/wiki/User:Geoprofi_Lars“ title=“User:Geoprofi Lars“>Geoprofi Lars</a> – <span class=“int-own-work“ lang=“en“>Own work</span>, CC BY-SA 4.0, Link

Trinidad ist in Kuba ein Platz, dass auf jeden Fall besucht werden sollte. Die Shows auf Kuba sind sehr beliebt. Es besteht ein enormes Interesse für dieses Reiseziel, da sollte man die Tickets vorher reservieren. Ein guter Rutsch ins Neujahr ist in Malecon mit großen Partys im Hotel, aber auch am Prado und Maleon garantiert. Allerdings bietet auch die Metropole Hong Kong einen spektakulären Platz für die Pyrotechnik. Von der Skyline in Hong Kong bietet sich ein faszinanter Blick auf das große Feuerwerk. Man muss es erleben, dieser Anblick macht sprachlos. Ein sehr beliebter Platz für die ist der Long Kwai Fong. Das ist ein Ort wo viele Kulturen zusammen durchfeiern. Wie Sie sehen, kann man in Thailand, Vietnam, Kuba und Hong Kong vieles erleben und sehen. Diese Orte sind sowohl für Silvester gut geeignet, aber auch für einen Urlaub um stressige Tage hinter sich zu lassen.

Erfahrungen und Kommentare:

Charlotte

Silvester am Brandenburger Tor in der Nähe vom Reichstag, Checkpoint Charlie, Hackeschen Markt und dem Fernsehturm am Alexanderplatz zu feiern ist jedes Jahr immer wieder ein Erlebnis. Ich habe noch einige Infos zur Geschichte der Sivesterfeiern zusammengestellt.

Im gregorianischen Kalender fällt der Tag, das in vielen Ländern auch als Altjahrstag oder Sankt-Silvester-Tag bezeichnet wird, auf den Abend oder den ganzen Tag des letzten Tages des Jahres, den 31. Dezember. Der letzte Tag des Jahres wird im Allgemeinen als „Silvester“ bezeichnet. In vielen Ländern im Westen wird mit Tanzen, Essen, Trinken und dem Anschauen oder Zünden von Feuerwerkskörpern gefeiert. Einige Christen nehmen an einem Nachtwächtergottesdienst teil. Die Feierlichkeiten gehen in der Regel über Mitternacht hinaus bis zum Neujahrstag, dem 1. Januar, weiter.

Die Linieninseln (Teil von Kiribati) und Tonga im Pazifischen Ozean sind die ersten Orte, an denen das neue Jahr begrüßt wird, während Amerikanisch-Samoa, die Baker-Insel und die Howland-Insel (Teil der Minor Outlying Islands der Vereinigten Staaten) die letzten sind.

Nach Region

Afrika

In diesem Abschnitt werden keine Quellen zitiert. Bitte helfen Sie mit, diesen Abschnitt zu verbessern, indem Sie Zitate zu zuverlässigen Quellen hinzufügen. Material ohne Quellenangabe kann angefochten und entfernt werden. (Dezember 2017) (Erfahren Sie, wie und wann Sie diese Vorlage entfernen können)

Ghana

In Ghana feiern die Ghanaer Silvester, indem sie in die Kirche gehen; andere gehen in Nachtclubs, Kneipen oder auf die Straße, um zu feiern. Um Mitternacht werden in verschiedenen Städten Ghanas, insbesondere in Accra und Tema, Feuerwerke gezündet.

Nigeria

Davido von HKN unterhält die Menge beim Lagos Countdown 2012 in Nigeria

In Nigeria feiern die Nigerianer den Silvesterabend oft in der Kirche; andere gehen in Nachtclubs und auf Partys, die von Einzelpersonen, Gemeinden und anderen Organisationen organisiert werden.

In Lagos wurde 2012 erstmals ein Jahresendfest unter dem Namen Lagos Countdown (später in One Lagos Fiesta umbenannt) veranstaltet, das Teil der Bemühungen war, tourismusorientierte Neujahrsfeiern zu etablieren, die denen anderer großer Metropolen ähneln.

Berlino (161).JPG
By <a href=“//commons.wikimedia.org/wiki/User:Sirabder87″ title=“User:Sirabder87″>Sirabder87</a> – <span class=“int-own-work“ lang=“en“>Own work</span>, CC BY-SA 3.0, Link

Ruanda

In Ruanda feiern die Ruander Silvester, indem sie in die Kirche gehen, an gesellschaftlichen Zusammenkünften teilnehmen und Familienaktivitäten veranstalten. Die Gottesdienste beginnen in der römisch-katholischen Kirche in der Regel um 18 Uhr und bei den Protestanten um 22 Uhr. Um 00:00 Uhr, um Mitternacht, hält der Präsident eine Ansprache zum Jahresende, die von vielen Radio- und Fernsehsendern live übertragen wird. In den letzten Jahren wurde ein Feuerwerk eingeführt, wobei die bedeutendsten Feuerwerke im Kigali Convention Centre, auf dem Rebero Hill und dem Mount Kigali stattfinden.

Südafrika

In Südafrika stimmen die Südafrikaner vor dem 31. Dezember über einen Top-Ten-Musik-Countdown ab. Wenn der Countdown die Nummer eins erreicht, wird der Song mit den meisten Stimmen auf allen Radiosendern des Landes gespielt. Überall in Südafrika werden Feuerwerkskörper gezündet. Die Südafrikaner trinken gelegentlich und feiern Braais.

Südsudan

Im Südsudan besuchen die Südsudanesen die Gottesdienste in vielen Kirchen in Juba. Der Gottesdienst beginnt um 21 Uhr. Um Mitternacht wird das berühmte Lied „Hark! The Herald Angels Sing“ gesungen, um das Ende und den Beginn des Jahres mit einem Segen zu feiern. Der Gottesdienst endet um 12:30 Uhr.

Amerika

Argentinien

Das Verbrennen von Puppen ist eine lokale Tradition in der Stadt La Plata.

Zu den traditionellen Feiern in Argentinien gehört ein Familienessen mit traditionellen Gerichten, darunter Vitel Tonné, Asado, Sandwiches de Miga, Piononos. Als Nachspeise: Turrón, Mantecol und Pan Dulce.

Kurz vor Mitternacht strömen die Argentinier auf die Straßen, um das Feuerwerk zu genießen und Feuerwerkskörper zu zünden. Das Feuerwerk kann von jeder Terrasse aus beobachtet werden. Der erste Tag des neuen Jahres wird um Mitternacht mit Cidre oder Champagner gefeiert. Die Argentinier wünschen sich gegenseitig ein frohes neues Jahr und stoßen manchmal auch mit ihren Nachbarn an. Die Partys dauern oft bis zum Morgengrauen. In La Plata ist es eine lange Tradition, riesige Puppen zu basteln, meist aus Papier und Holz, manchmal aber auch mit Feuerwerkskörpern, die nach dem Schlag Mitternacht verbrannt werden.

Das Fest findet im Sommer statt, wie in vielen südamerikanischen Ländern, so dass viele Familien das neue Jahr in den Touristenzentren der argentinischen Atlantikküste (Mar del Plata, Necochea, Villa Gesell, Miramar, usw.) feiern.

Brasilien

An der Copacabana in Rio de Janeiro findet in der Silvesternacht eines der größten Feuerwerke der Welt statt, das Millionen von Zuschauern anlockt.

In Brasilien feiern die Brasilianer (portugiesisch: Ano Novo) in der Regel mit großen Partys in Restaurants und Clubs; lokale Traditionen bestimmen, wer um Mitternacht eine Flasche Champagner öffnet. Die Menschen tragen in der Nacht oft Farben mit religiöser Symbolik, z. B. weiß für Glück, gelb für gute Energien, Glück und Geld, rot für die Liebe. Auch Rituale wie der Verzehr von Weintrauben, Litschis und Linsen sind auf diese Mischung zurückzuführen.

Die bekannteste öffentliche Feier in Brasilien ist das Feuerwerk am Strand der Copacabana in Rio de Janeiro, das zu den größten der Welt gehört. Im Jahr 2017 schätzte man, dass das Feuerwerk mehr als drei Millionen Zuschauer anlocken würde, um das Jahr 2018 zu begrüßen. Im Fernsehen ist das bekannteste Special die Show da Virada von TV Globo, die im Voraus aufgezeichnete Konzertauftritte (in der Regel jedes Jahr in einer anderen brasilianischen Stadt gefilmt) und Live-Übertragungen von Silvesterfeiern im ganzen Land zeigt.

In der Hauptstadt Brasília findet eine öffentliche Feier auf der Monumentalachse oder im Estádio Nacional Mané Garrincha statt. In Manaus steht ein Feuerwerk auf der Rio-Negro-Brücke im Mittelpunkt der Feierlichkeiten, während in der Avenida Paulista in São Paulo, der größten Stadt Brasiliens, die Hauptfeier stattfindet.

Eine weitere bemerkenswerte Tradition in São Paulo ist der Sankt-Silvester-Straßenlauf, ein 15-Kilometer-Lauf durch das Zentrum der Stadt. Die Strecke, die seit 1925 jährlich stattfindet, führt durch mehrere wichtige Straßen und Sehenswürdigkeiten, darunter die Viaduto do Chá und die Avenida Paulista.

Kanada

Die Silvestertraditionen und -feiern in Kanada sind regional unterschiedlich, ähneln aber in der Regel denen in den Vereinigten Staaten, wobei der Schwerpunkt auf geselligen Zusammenkünften und öffentlichen Feiern (wie Konzerten und Feuerwerken) liegt.

Die englisch- und französischsprachigen Fernsehsender der CBC sind dafür bekannt, dass sie in der Silvesternacht Sketch-Comedy-Sendungen ausstrahlen, die die wichtigsten Ereignisse und Nachrichten des Jahres auf die Schippe nehmen. Von 1992 bis 2019 strahlte CBC Television das Jahr der Farce aus, ein jährliches Special, das von der Comedy-Truppe Royal Canadian Air Farce produziert wurde. Das Special war Teil einer wöchentlichen Royal Canadian Air Farce-Fernsehserie, die 1993 begann, während die Ausgabe von 2008 gleichzeitig das Finale der Serie bildete. Die Truppe produzierte Year of the Farce bis 2019 als jährliches Reunion-Special.

New year Firework in Berlin 2007.JPG
By Hyun Lee – <a rel=“nofollow“ class=“external free“ href=“https://www.flickr.com/photos/hyunlab/345520453/“>https://www.flickr.com/photos/hyunlab/345520453/</a>, CC BY 2.0, Link

Der französische Sender Ici Radio-Canada Télé der CBC sendet ein ähnliches Special, Bye Bye, das von verschiedenen Komikern und Truppen präsentiert wurde. Ursprünglich lief es von 1968 bis 1998 und wurde 2006 von der québécoisischen Truppe Rock et Belles Oreilles wiederbelebt. Die Ausgabe 2008, die von der québécoisischen Fernsehmoderatorin Véronique Cloutier moderiert und mitproduziert wurde, stand in der Kritik, weil sie Sketche enthielt, die von den Zuschauern als beleidigend empfunden wurden. Vier der fünf einschaltquotenstärksten Fernsehsendungen in der Geschichte Quebecs waren Ausgaben von Bye Bye, wobei die Ausgabe von 2021 eine Rekordbeteiligung von 4,862 Millionen Zuschauern erreichte.

Seit 2017 (mit der ersten Ausgabe zu Beginn des Jubiläumsjahres) sendet das CBC-Fernsehen ein traditionelleres Countdown-Special: Für jede Zeitzone wird eine lokalisierte Version ausgestrahlt, die Musikdarbietungen und Mitternachtsfeiern aus dem ganzen Land enthält.

Die kanadische Junioren-Eishockeymannschaft der Herren hat ihr letztes Vorrundenspiel bei der IIHF Junioren-Eishockey-Weltmeisterschaft in der Regel an Silvester bestritten, meistens gegen die Vereinigten Staaten.

Chile

Jedes Jahr zu Silvester strömen über eine Million Besucher auf die Straßen und Strände von Valparaiso.

Silvester wird in Chile mit verschiedenen Traditionen gefeiert, wie dem Tragen gelber Unterwäsche und dem Anschauen von Feuerwerk. Chilenen, die verreisen wollen, gehen mit einem Koffer in der Hand durch die Straßen, andere halten Geld in der Hand oder legen Münzen an ihre Tür, um Glück für das neue Jahr zu wünschen. Zu den Feierlichkeiten gehört ein Familienessen mit besonderen Gerichten, in der Regel Linsen als Glücksbringer, und zwölf Trauben, die Wünsche für jeden Monat des kommenden Jahres symbolisieren sollen. Die Familienfeiern dauern in der Regel bis Mitternacht, danach wird mit Freunden bis zum Morgengrauen weitergefeiert. In Chiles Hauptstadt Santiago versammeln sich Tausende von Chilenen am Entel-Turm, um den Countdown bis Mitternacht und ein Feuerwerk zu verfolgen.

Es gibt mehrere Feuerwerksshows im ganzen Land, und über eine Million Zuschauer besuchen die beliebteste, die „Año Nuevo en el Mar“, in Valparaiso. Seit dem Jahr 2000 ist der Verkauf von Feuerwerkskörpern an Privatpersonen verboten, so dass Feuerwerkskörper nur noch bei Großveranstaltungen zu sehen sind.

Kolumbien

In Kolumbien ist es ein traditionelles Fest. Im ganzen Land gibt es viele Traditionen, darunter ein Familienessen mit besonderen Gerichten, Feuerwerk, volkstümliche Musik, das Tragen besonderer oder neuer Kleidung, das Essen von Empanadas und das Veranstalten von Festen verschiedener Art. Mit jedem Schlag der Uhr bis Mitternacht essen die Familien Weintrauben. Es ist üblich, verschiedene tropische Lebensmittel zu verzehren, darunter Melone, Sandia, Wassermelone und Chontaduro.

Costa Rica

In Costa Rica versammeln sich die Familien in der Regel gegen 20 Uhr zu Partys, die bis 1 oder 2 Uhr morgens am nächsten Tag dauern. Es gibt mehrere Traditionen in costaricanischen Familien, darunter das Essen von 12 Trauben, die 12 Wünsche für das neue Jahr repräsentieren, und das Laufen über die Straße mit Gepäck, das neue Reisen und Abenteuer im kommenden Jahr bringen soll.

Ecuador

In Ecuador ist es zu Silvester Tradition, dass sich Männer in Frauenkleidern verkleiden, um die „Witwen“ des vergangenen Jahres darzustellen. Sie tanzen auf den Straßen und verlangen von den Autofahrern eine Gebühr für die Durchfahrt.

Es gibt auch traditionelle Familienfeiern, Mahlzeiten und moderne Feste wie Partys und Nachtklubbesuche. Die Ecuadorianer essen in der Regel Weintrauben und trinken Champagner mit engen Familienmitgliedern und Freunden.

El Salvador

In El Salvador wird Silvester im Kreise der Familie verbracht. Die Familienfeiern beginnen gegen 17:00 Uhr und dauern bis 1:00 bis 3:00 Uhr am nächsten Tag. Die Familien essen gemeinsam zu Abend und singen traditionelle Silvesterlieder, wie „Cinco para las Doce“. Nach dem Essen zünden die Menschen ein Feuerwerk an und feiern draußen weiter. Ein Radiosender sendet einen Countdown bis Mitternacht. Wenn die Uhr Mitternacht schlägt, wird im ganzen Land ein Feuerwerk gezündet. Die Salvadorianer beginnen, Umarmungen und Wünsche für das neue Jahr auszutauschen.

Berlin Silvester 2010

Das Hauptereignis findet um Mitternacht statt, wenn ein Feuerwerk gezündet wird und Tausende von lebensgroßen Figuren, „Año Viejo“ genannt, aufgestellt werden. Fast jede einheimische Familie fertigt ein solches Bildnis entweder aus Papierfetzen und alten Kleidern an oder kauft eines von der Stange. Das Bildnis wird direkt vor dem Haus aufgestellt. Solche Bildnisse stellen die Dinge dar, die die Menschen an dem zu Ende gehenden Jahr gehasst haben, und werden so gestaltet, dass sie Berühmtheiten, Politikern, Beamten, Zeichentrickfiguren usw. ähneln. Sie werden um Mitternacht verbrannt, um das alte Jahr zu vertreiben und einen Neuanfang im neuen Jahr zu markieren. Einige der mutigeren Ecuadorianer springen 12 Mal durch diese brennenden Figuren, um einen Wunsch für jeden Monat zu erfüllen.

Guatemala

In Guatemala sind die Banken an Silvester geschlossen, und die Geschäfte schließen um 12 Uhr. In der Stadt Antigua versammeln sich die Guatemalteken normalerweise am Santa-Catalina-Uhrenbogen, um Silvester zu feiern (spanisch: Fin del Año). In Guatemala-Stadt konzentrieren sich die Feierlichkeiten auf die Plaza Mayor. Ab Sonnenuntergang werden Feuerwerkskörper gezündet, die ohne Unterbrechung bis in die Nacht hinein zu hören sind. Die Guatemalteken tragen neue Kleidung als Glücksbringer und essen bei jedem der zwölf Glockenschläge während des Neujahrs-Countdowns eine Weintraube, während sie sich bei jedem Schlag etwas wünschen.

Die Feierlichkeiten beinhalten religiöse Themen, die entweder Maya oder katholisch sein können. Die katholischen Feiern ähneln denen zu Weihnachten. Das Christkind legt am Weihnachtsmorgen Geschenke für die Kinder unter den Baum, aber Eltern und Erwachsene tauschen die Geschenke erst am Neujahrstag aus.

Mexiko

Die Mexikaner feiern Silvester (spanisch: „Víspera de Año Nuevo“ oder „Noche Vieja“), indem sie bei jedem der zwölf Glockenschläge einer Uhr während des Mitternachtscountdowns eine Weintraube essen und sich dabei etwas wünschen. Die mexikanischen Familien schmücken ihre Häuser und Feste in den Farben, die für die Wünsche für das kommende Jahr stehen: Rot steht für eine allgemeine Verbesserung des Lebensstils und der Liebe, Gelb für den Segen besserer Arbeitsbedingungen, Grün für bessere finanzielle Verhältnisse und Weiß für bessere Gesundheit. Mexikanisches Süßbrot wird mit einer Münze oder einem Anhänger im Teig gebacken. Wenn das Brot serviert wird, soll derjenige, der das Stück mit der Münze oder dem Glücksbringer isst, Glück im neuen Jahr haben. Ein anderer Brauch besteht darin, eine Liste mit allen schlechten oder unglücklichen Ereignissen der vergangenen 12 Monate zu erstellen; vor Mitternacht wird diese Liste in ein Feuer geworfen, was die Entfernung der negativen Energie aus dem neuen Jahr symbolisiert. Gleichzeitig wird für all das Gute im zu Ende gehenden Jahr gedankt, damit es im neuen Jahr weitergeht.

Die Mexikaner feiern mit einem späten Abendessen im Kreise ihrer Familie, wobei traditionell Truthahn oder Schweinelende gegessen wird. Anschließend besuchen viele Mexikaner Partys außerhalb des Hauses, zum Beispiel in Nachtclubs. In Mexiko-Stadt findet ein Straßenfest auf dem Zocalo, dem Hauptplatz der Stadt, statt. Nach dem zwölften Glockenschlag rufen sich die Mexikaner gegenseitig ein „¡Feliz Año Nuevo!“ (übersetzt: Frohes Neues Jahr!), und vielerorts wird auch mit Feuerwerk, Knallern und Wunderkerzen gefeiert.

Panama

In Panama feiern die Panamesen normalerweise mit einem Abendessen, gefolgt von mehreren individuellen Feuerwerksfeiern. Das Feuerwerk beginnt gegen 23 Uhr und dauert bis 1 Uhr morgens am nächsten Tag. Viele Panamaer verlassen die Stadt und fahren in die ländlichen Städte des Landes, um mit ihren Familien und Freunden zu feiern.

Surinam

In Surinam gehen die Bürgerinnen und Bürger in die Geschäftsviertel der Städte, um ein Feuerwerk zu sehen. Es ist ein Spektakel, das auf den berühmten roten Feuerwerkskörpern basiert. Die größeren Geschäfte investieren in diese Feuerwerkskörper und stellen sie in den Straßen aus. Jedes Jahr wird die Länge der Böller verglichen, und das Unternehmen, dem es gelungen ist, die größte Schleife zu importieren, wird hoch gelobt. Die Feierlichkeiten beginnen um 10 Uhr morgens und enden am nächsten Tag. Der Tag ist in der Regel mit Lachen, Tanz, Musik und Alkohol gefüllt. Wenn die Nacht beginnt, sind die großen Straßenfeste bereits ausgebucht.

Berlin Silvester

Die beliebteste Fiesta ist die im Café ‚t Vat im wichtigsten Touristenviertel. Die Partys enden zwischen 22 und 23 Uhr, danach gehen die Leute nach Hause, um um Mitternacht ihre Pagaras (rote Feuerwerkskörper) anzuzünden. Nach Mitternacht gehen die Partys weiter und die Straßen füllen sich wieder bis zum Morgengrauen.

Trinidad und Tobago

In Port of Spain ist es Tradition, im eigenen Garten mit Freunden, Familien und Nachbarn zu feiern und bis zum Sonnenaufgang zu essen und zu trinken. Um Mitternacht wird die Stadt mit einem Feuerwerk in alle Richtungen festlich. Die Feier beginnt erst um Mitternacht. Musik ertönt aus allen Häusern und Bars, Nachtclubs, Straßenfesten und Soca-Raves. Trinidader und Tobagonier feiern nicht nur das neue Jahr, sondern auch den Beginn der Karnevalssaison.

Vereinigte Staaten

Jedes Jahr zu Silvester versammeln sich Menschenmassen auf dem Times Square in New York City, um den Countdown bis zum Ball Drop um Mitternacht zu verfolgen. Darüber hinaus verfolgen weltweit mindestens eine Milliarde Zuschauer den Times Square Ball Drop auf verschiedenen digitalen Medienplattformen.

In den Vereinigten Staaten wird mit feierlichen Partys und Konzerten, familienorientierten Aktivitäten und großen öffentlichen Veranstaltungen wie Feuerwerken und „Drops“ gefeiert.

Die bekannteste Feier im Land ist der „Ball Drop“ auf dem Times Square in New York City, der von den Zeitkugeln inspiriert wurde, die früher als Zeitsignal verwendet wurden. Um 23:59 Uhr ET wird eine 5.400 Kilogramm schwere Kugel mit einem Durchmesser von 3,7 Metern von einer 21 Meter hohen Stange auf dem Dach des One Times Square herabgelassen und erreicht sechzig Sekunden später das Dach des Gebäudes. Die Veranstaltung findet seit 1907 statt und wird jedes Jahr von durchschnittlich einer Million Zuschauern besucht. Seit 2009 wird der Times Square Ball selbst, der mit Waterford-Kristallplatten und einem LED-Beleuchtungssystem verziert ist, das ganze Jahr über auf dem Dach des Gebäudes ausgestellt. Der erste Times Square Countdown bis Mitternacht fand 1979 statt, und weltweit verfolgen mehr als eine Milliarde Menschen den Fall des Times Square Ball auf verschiedenen digitalen Medienplattformen.

Das Spektakel hat ähnliche Veranstaltungen außerhalb von New York City inspiriert, bei denen ein Ball oder ein anderer Gegenstand auf die gleiche Art und Weise herab- oder heraufgelassen wird. Die Gegenstände, die für diese Veranstaltungen verwendet werden, stehen oft für die lokale Kultur oder Geschichte: Der Peach Drop in Atlanta spiegelt die Identität Georgias als „Peach State“ wider.

New York City und der Times Square stehen im Mittelpunkt der nationalen Medienberichterstattung über den Feiertag. Bandleader Guy Lombardo und seine Band – The Royal Canadians – wurden durch ihre jährliche Übertragung aus New York City bekannt. Ihre charakteristische Darbietung von „Auld Lang Syne“ um Mitternacht trug dazu bei, dass dieser Standard zum Synonym für den Feiertag wurde. Lombardo begann 1929 im Radio und wechselte von 1956 bis 1976 zum Fernsehsender CBS, wo er die Berichterstattung über den Ball Drop übernahm. Nach Lombardos Tod wurde Dick Clark’s New Year’s Rockin‘ Eve (das 1973 auf NBC Premiere hatte und 1975 zu ABC wechselte) zum dominierenden Silvester-Special im US-Fernsehen – vor allem bei jüngeren Zuschauern. Dick Clark moderierte die Silvester-Berichterstattung (einschließlich New Year’s Rockin‘ Eve und der einmaligen ABC 2000 Today) 32 Jahre lang in Folge. Nachdem Clark im Dezember 2004 einen Schlaganfall erlitten hatte, moderierte Regis Philbin als Gast die Ausgabe 2005. Aufgrund eines anhaltenden Sprachfehlers, der durch den Schlaganfall verursacht wurde, zog sich Clark als Moderator zurück und wurde 2006 von Ryan Seacrest abgelöst, der jedoch bis zu seinem Tod im Jahr 2012 weiterhin in begrenztem Umfang in der Sendung auftrat.

Weitere bemerkenswerte Feierlichkeiten sind die „America’s Party“ auf dem Las Vegas Strip, die aus einer Konzertveranstaltung mit Eintrittskarte in der Fremont Street Experience und einem öffentlichen Feuerwerk um Mitternacht besteht, das von verschiedenen Kasino-Resorts auf dem Strip abgeschossen wird. In Nashville finden die Feierlichkeiten in der Regel mit Auftritten von Country-Musikern statt. Los Angeles, eine Stadt, in der es schon lange keine große öffentliche Silvesterfeier mehr gab, veranstaltete eine Eröffnungsveranstaltung im kürzlich fertiggestellten Grand Park in Downtown, um die Ankunft des Jahres 2014 zu feiern. Die Veranstaltung umfasste Imbisswagen, Kunstinstallationen und gipfelte gegen Mitternacht in einer Projection-Mapping-Show an der Seite des Rathauses von Los Angeles. Die Eröffnungsveranstaltung zog über 25 000 Zuschauer und Teilnehmer an. 2016 wurde in Chicago eine Veranstaltung mit dem Namen Chi-Town Rising eingeführt. Neben den Feierlichkeiten am Times Square findet im New Yorker Central Park ein von den New York Road Runners organisierter „Midnight Run“ statt, bei dem um Mitternacht ein Feuerwerk und ein Wettlauf um den Park beginnt. Seit 2014/15 veranstaltet der Musiker Pitbull ein Silvesterkonzert im Bayfront Park in Miami (das zunächst als Neujahrsspecial auf Fox unter dem Titel Pitbull’s New Year’s Revolution bis 2017-18 ausgestrahlt wurde).

Große Freizeitparks veranstalten auch Neujahrsfeiern; in den Disney-Themenparks wie dem Walt Disney World Resort in Orlando, Florida, und dem Disneyland in Anaheim, Kalifornien, ist um die Weihnachts- und Neujahrsfeiertage traditionell am meisten los.

Uruguay

Zu den traditionellen Festen in Uruguay gehören Familienfeiern, bei denen in der Regel Asado und Lechon gegessen werden, sowie Turrón und Pan Dulce als Nachspeise.

In der Altstadt von Montevideo, einem Viertel, in dem sich zahlreiche Bürogebäude befinden, werfen die Angestellten vor dem Ende des letzten Arbeitstages des Jahres zerrissene Tagesbücher und Kalender durch die Fenster und verursachen so einen „Papierregen“, der sich zu den Eimern mit Wasser gesellt, die von den Balkonen geworfen werden. Im Mercado del Puerto findet eine große Apfelweinschlacht statt, die von Musik begleitet wird. Um Mitternacht strömen die Uruguayer auf die Straßen, um ein Feuerwerk zu genießen, Böller zu zünden und Zwölf Trauben zu essen.

Da Uruguay in der südlichen Hemisphäre liegt, wird das Neujahrsfest im Sommer gefeiert, so dass Ferienorte wie Punta del Este mit Uruguayern und ausländischen Touristen, darunter auch Prominente aus der Region, gefüllt sind, um an Partys und Festivals mit Musik, Feuerwerk und Lichtshows am Strand teilzunehmen.

Venezuela

In Radiosendungen wird ein Countdown gestartet und das neue Jahr angekündigt. In Caracas läuten die Glocken der Kathedrale von Caracas zwölfmal. Während dieser Sondersendungen ist es Tradition, Lieder über das Ende des Jahres zu senden. Es ist ein arbeitsfreier Feiertag. Beliebte Lieder sind „Viejo año“ („Altes Jahr“) der Gaita-Gruppe Maracaibo 15 und „Cinco pa‘ las 12“ („Fünf Minuten vor zwölf“), das von mehreren populären Sängern wie Nestor Zavarce, Nancy Ramos und José Luis Rodríguez El Puma interpretiert wurde. Die inoffizielle Hymne für die ersten Minuten des neuen Jahres ist „Año Nuevo, Vida Nueva“ („Neues Jahr, neues Leben“), von der Band Billo’s Caracas Boys. Die Venezolaner spielen die Nationalhymne in ihren Häusern.

Zu den Traditionen gehören das Tragen gelber Unterwäsche, das Essen von Pan de jamón und 12 Trauben mit Sekt.

Spezielle Feiertagsprogramme werden von venezolanischen Fernsehsendern wie Venevision ausgestrahlt.

Asien

Aserbaidschan

Nachdem Aserbaidschan eine unabhängige Republik geworden ist, gilt immer noch der gregorianische Kalender, und der 1. Januar wird als arbeitsfreier Tag gefeiert. Der Tag davor, der 31. Dezember, wird auch als Internationaler Solidaritätstag der Aserbaidschaner begangen. Er erinnert an den doppelten Jahrestag dieses Tages im Jahr 1989, als die Einwohner die sowjetisch-iranische Grenze in der damaligen Aserbaidschanischen Autonomen Republik Nachitschewan niedergerissen haben, um sich mit den iranischen Aserbaidschanern südlich der Grenze zu vereinigen.

Die Feierlichkeiten zu diesem Feiertag sind von der sowjetischen Geschichte geprägt. Um Mitternacht wird auf allen Fernsehsendern die Nationalhymne gespielt, gefolgt von einer Botschaft des aserbaidschanischen Präsidenten, die vom staatlichen Sender AzTV produziert wird.

Länder, in denen das Neujahrsfest an einem anderen Tag als am 1. Januar gefeiert wird

Bangladesch

Die Neujahrsfeiern finden im ganzen Land statt, vor allem in Dhaka, Chittagong, Sylhet, Rajshahi, Khulna, Barishal, Cox’s Bazar usw. Die Feierlichkeiten finden meist in der Nacht statt. An diesem Tag feiern die Bangladescher in Clubs oder Hotels, an Stränden, an belebten Straßenrändern und auf Brücken, wo Feuerwerkskörper in den nächtlichen Himmel geschleudert werden. Auch die Straßenränder und Brücken werden nachts mit bunten Lichtern beleuchtet. Die Bangladescher kommen zusammen und feiern mit ihren Familien. An diesem Tag wird Cox’s Bazar zu einem beliebten Reiseziel sowohl für bangladeschische als auch für ausländische Touristen.

Musik, Lieder und Tänze werden in Auditorien, Hotels, an Stränden und auf dem Gelände organisiert, die live im Fernsehen übertragen werden, wo viele Dhallywood-Prominente zusammen mit vielen anderen Persönlichkeiten an Tanz, Musik, Liedern und oft auch Schauspielen teilnehmen, um das Konzert noch lebendiger zu machen. Manchmal finden in der Nacht zum 31. Dezember auch Hochzeiten in den Clubs statt, so dass die Bangladescher noch mehr genießen können. Bangladescher genießen den Silvesterabend auch mit ihren Familien, Verwandten und Freunden auf Schiffen und Jachten, vor allem auf dem Meer, wenn sie nach Saint Martin fahren, wo DJs die Nacht mit Musik und Liedern beleben.

Muslime beten während des letzten Jumu’ah-Gebetes des Jahres in der Moschee ständig ein Munajat, das in allen Moscheen des Landes verrichtet wird, damit Allah sie segnen möge und das kommende Jahr fruchtbar sein möge. Hindus veranstalten eine Puja, damit das kommende Jahr für sie fruchtbar sein möge. Die Christen halten in den Kirchen eine Nachtwache bis Mitternacht ab und beten um Segen für das kommende neue Jahr, da dies auch Teil der Weihnachtsfeierlichkeiten ist.

China

Obwohl das Mondneujahrsfest in China erst einige Wochen nach dem gregorianischen Neujahrsfest gefeiert wird, finden in einigen Gebieten, insbesondere in den Großstädten, Feierlichkeiten zum gregorianischen Neujahrsfest statt. So fanden beispielsweise im Solana Blue Harbor Shopping Park in Peking Feiern mit Feuerwerk und Rockkonzerten statt, während am Millenniumsdenkmal, am Himmelstempel, an der Chinesischen Mauer, am Olympischen Grün und am Sommerpalast kulturelle Darbietungen und andere Veranstaltungen abgehalten wurden. Seit 2011 findet am Bund in Shanghai wenige Minuten vor Mitternacht eine Licht- und Tonshow statt.

Hongkong

Feuerwerk in Hongkong.

In Hongkong versammeln sich viele in Einkaufsvierteln wie Central, Causeway Bay und Tsim Sha Tsui. Seit 2008 wird an der Fassade des Two International Finance Centre ein 60-sekündiger Countdown für das neue Jahr mit LED-Lichtern und pyrotechnischen Effekten angezeigt, gefolgt von einem Feuerwerk und einer Ausstellung der Symphonie der Lichter. Zum Jahreswechsel 2013 startete das Hong Kong Convention and Exhibition Centre den Countdown, während das Feuerwerk und die Lichtershow A Symphony of Lights auf acht Minuten verlängert wurden.

Einkaufszentren sind oft Schauplätze großer Feierlichkeiten. Das Einkaufszentrum Times Square zum Beispiel veranstaltet eine eigene Feier zum Ball Drop am Times Square in New York City. Außerdem gibt es verschiedene bezirksweite Feiern.

Japan

Hauptartikel: Ōmisoka

Tokio-Turm an Silvester, 2012

In Japan wird der 31. Dezember genutzt, um sich auf den Neujahrsgott Toshigami vorzubereiten und ihn zu begrüßen. Japaner putzen ihre Häuser und bereiten Kadomatsu oder Shimenawa vor, um den Gott zu begrüßen. In buddhistischen Tempeln läuten die Glocken um Mitternacht 108 Mal im traditionellen Joya no Kane. Die Glocken stehen für die 108 Elemente der bonō-Geisteszustände, die Japaner zu unheilsamen Handlungen verleiten.

In den meisten Städten und städtischen Gebieten Japans werden in der Regel von Konzerten, Countdowns, Feuerwerken und anderen Veranstaltungen begleitet. In Tokio finden die beiden am stärksten besuchten Feiern an der Shibuya-Kreuzung in Shibuya und am Zojoji-Tempel in Minato statt. Japaner versammeln sich um den Zojoji-Tempel, um Heliumballons mit Neujahrswünschen in den Himmel steigen zu lassen und zu beobachten, wie der Tokyo Tower und der Tokyo Skytree beleuchtet werden und die Jahreszahl um Mitternacht auf dem Observatorium angezeigt wird.

In der Nähe von Silvester werden drei bemerkenswerte musikorientierte Fernsehsendungen ausgestrahlt. Seit 1951 sendet NHK amAbend traditionell Kōhaku Uta Gassen (Red/White Singing Battle), einen Musikwettbewerb, bei dem zwei Teams beliebter Musiker (das rote und das weiße Team, die überwiegend aus weiblichen bzw. männlichen Interpreten bestehen) Lieder vortragen, wobei das siegreiche Team von einer Jury, den Zuschauern in der NHK-Halle und Fernsehzuschauern bestimmt wird. Das Special ist traditionell eine der meistgesehenen Fernsehsendungen des Jahres in Japan. Obwohl sie von 1959 bis 2006 am 31. Dezember ausgestrahlt wurde, findet die Verleihung der Japan Record Awards, mit der herausragende Leistungen in der japanischen Musikindustrie gewürdigt werden, seit 2007 jährlich am 30. Dezember statt und wird auf TBS übertragen. Seit 1996 überträgt Fuji Television Johnny’s Countdown – ein Live-Konzert im Tokyo Dome, das von der Talentagentur Johnny & Associates organisiert wird. Eine neuere Tradition sind die gemischten Kampfsportarten: Promotionen wie Pride Fighting Championships, DREAM, K-1 und jetzt Rizin veranstalten seit 2001 jedes Jahr eine große Veranstaltung in der Saitama Super Arena. Auf dieser Karte stehen mit Spannung erwartete Kämpfe oder Titelkämpfe und sogar besondere Attraktionen wie die Silvesterkarte 2018 von Rizin, die als Hauptveranstaltung einen Schaukampf zwischen dem Kickboxstar Tenshin Nasukawa und dem amerikanischen Boxchampion Floyd Mayweather Jr. hatte.

Kasachstan

In Zentralasien, z. B. in Kasachstan, wurden die Silvesterfeiern von den sowjetischen Traditionen übernommen und ähneln daher denen in Russland. Ein Beispiel für solche Traditionen wäre das Abspielen der Nationalhymne um Mitternacht und die Ansprache des Präsidenten davor.

Korea

Obwohl das traditionelle koreanische Neujahr (Seollal) sowohl in Nord- als auch in Südkorea ein wichtigerer Feiertag ist, wird auch der 31. Dezember, der Silvestertag nach dem gregorianischen Kalender, gefeiert. In den meisten Städten und Ballungsgebieten beider Koreas finden Tänze statt.

In Pjöngjang, der Hauptstadt Nordkoreas, läuten das Läuten der Uhr am Großen Studienhaus des Volkes und das nationale Feuerwerk am Kim-Il-sung-Platz, am Juche-Turm und in der Umgebung den Beginn des neuen Jahres ein. Die Feierlichkeiten in Pjöngjang markieren jedoch auch den Beginn des nordkoreanischen Kalenders oder des Juche-Jahres, das auf dem 15. April 1912, dem Geburtsdatum von Kim Il-sung, basiert. Im Jahr 2018/19 fanden auf dem Kim-Il-sung-Platz ein Konzert der staatlichen Moranbong-Band, ein Mitternachtsfeuerwerk und eine Drohnenshow statt.

In Südkorea finden zwei der größten Feierlichkeiten in der Hauptstadt Seoul statt: das 33-malige Läuten der Bosingak-Glocke um Mitternacht und ein Feuerwerk in Myeong-dong sowie eine LED-Lasershow und ein Feuerwerk auf dem Lotte World Tower in Songpa-gu. Die Fernsehsender KBS und SBS veranstalten beide Preisverleihungen, die KBS Drama Awards und die SBS Drama Awards, um die Leistungen in den von den Sendern ausgestrahlten Fernsehserien zu würdigen. Südkoreaner berechnen ihr Alter nach der ostasiatischen Altersberechnungsmethode, wobei alle Südkoreaner um Mitternacht des Neujahrstages (des gregorianischen, nicht des koreanischen Kalenders) ein Jahr zu ihrem Alter hinzufügen.

Malaysia

Feuerwerk in George Town, Penang am 1. Januar 2018

Feuerwerk in Kuala Lumpur, Malaysia

Der Ambang Tahun Baru, eine von der Regierung gesponserte Feier, fand in den ersten Tagen auf dem Merdeka-Platz gegenüber dem Sultan Abdul Samad-Gebäude in der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur statt. Damals wurde die Veranstaltung sowohl von staatlichen als auch von privaten Fernsehsendern live übertragen. Heute wird der Countdown von Putrajaya und dem Sendezentrum, in dem das Konzert und das Feuerwerk an den Petronas Towers stattfinden, live im staatlichen Fernsehen übertragen.

In größeren Städten wie George Town, Shah Alam und Kuching gibt es Neujahrs-Countdown-Partys, die in der Regel vom privaten Sektor dieser Städte organisiert werden.

Mongolei

Die Mongolen begannen in der sozialistischen Periode mit dem gregorianischen Neujahrsfest, das von der ehemaligen Sowjetunion beeinflusst wurde. Als moderne Tradition sind sowohl der 31.Dez. als auch Neujahr gesetzliche Feiertage und zwei der wichtigsten Feiertage des Jahres. Silvester wird im Kreise der Familie gefeiert. Wie in der ehemaligen Sowjetunion ist es üblich, dass die Nationalhymne der Mongolei nach der Ansprache des mongolischen Präsidenten um Mitternacht im Fernsehen gespielt wird.

Pakistan

Silvester wird in den großen Städten (z. B. Lahore, Karatschi und Islamabad) in der Regel mit einem Feuerwerk gefeiert. Es werden auch Musikabende und Konzerte veranstaltet.

Viele pakistanische Jugendliche genießen die Art von Festen, die in der ganzen Welt gefeiert werden. Die Elite und die gebildeten Schichten nehmen an nächtelangen Aktivitäten in städtischen und kosmopolitischen Städten wie Karachi, Lahore und der Hauptstadt Islamabad teil.

Philippinen

Feuerwerk in der Bucht von Manila vor der SM Mall of Asia

Auf den Philippinen ist Silvester (Bisperas ng Bagong Taon) ein besonderer arbeitsfreier Feiertag, den die Filipinos in der Regel im Kreise der Familie oder enger Freunde feiern. Traditionell besuchen die meisten Haushalte den Jahresendgottesdienst in der Kirche und veranstalten oder besuchen anschließend ein reichhaltiges Mitternachtsfest, die Media Noche. Zu den typischen Gerichten gehören Pancit (für ein langes Leben) und Hamón, während Lechon (gebratenes Schwein) in der Regel ebenso zubereitet wird wie Gegrilltes und verschiedene Nachspeisen. Einige verzichten darauf, Hühner zu servieren, da ihr Scharren und Picken nach Nahrung als unglückliche Redewendung für ein Leben von der Hand in den Mund gilt. Zwischen dem 26. und 31. Dezember strömen zahlreiche Einheimische auf den saisonalen Basar am MacArthur Highway und an der Governor Halili Avenue in Bocaue, Bulacan, um lokal hergestellte Feuerwerkskörper zu kaufen.

Viele entscheiden sich für neue, helle oder farbenfrohe Kleidung mit kreisförmigen Mustern, wie z. B. Polka-Dots, oder stellen Süßigkeiten und zwölf runde Früchte aus, weil sie glauben, dass Kreise Geld anziehen, während Süßigkeiten für ein süßeres kommendes Jahr stehen. Mehrere Bräuche müssen genau um Mitternacht ausgeführt werden: das Verstreuen von Münzen, um den Reichtum im kommenden Jahr zu vergrößern, das Springen, um an Höhe zu gewinnen, oder der spanische Brauch, zwölf Trauben zu essen, eine für jeden Monat des Jahres. Die Filipinos machen auch laute Geräusche, indem sie auf Papp- oder Plastikhörner, Torotot genannt, blasen, auf Töpfe und Pfannen schlagen, laute Musik spielen, Autos hupen oder Feuerwerkskörper und Bambuskanonen anzünden. Es handelt sich um ein apotropäisches Ritual, denn der Lärm soll Unglück und böse Geister vertreiben.

In städtischen Gebieten finden in der Regel viele Showss und Countdown-Feiern statt, die vom privaten Sektor mit Unterstützung der lokalen Behörden veranstaltet werden. Bei diesen Feiern, zu denen auch von Hotels veranstaltete Bälle gehören, wird in der Regel ein eigenes Feuerwerk gezündet, das oft sehr gut besucht ist. Beliebte Orte für Feiern in Metro Manila sind die Gegend entlang der Manila Bay am Roxas Boulevard oder der Luneta Park in Manila, die Kreuzung der Ayala und Makati Avenues in Makati, Resorts World Manila und SM Mall of Asia in Pasay, Quezon Memorial Circle in Diliman und Eastwood City in Libis, Quezon City, Bonifacio Global City in Taguig, Entertainment City in Parañaque und die Philippine Arena in Ciudad de Victoria in Bocaue und Santa María, Bulacan. Feuerwerke werden auch in ausgewählten Städten der Regionen veranstaltet.

Singapur

In Singapur konzentrieren sie sich auf die Marina Bay, wo im Dezember der Marina Bay Singapore Countdown mit Lichtshows im Rahmen des Shine The Light-Programms stattfand, während Feuerwerke in der Stadt nicht erlaubt sind. Stattdessen werden in der Silvesternacht an verschiedenen Orten Countdown-Feuerwerke veranstaltet. Auch der öffentliche Nahverkehr wird ausgeweitet; die letzten MRT-Züge werden das Rathaus um 1.15 Uhr verlassen.

Ein mitternächtliches Feuerwerk in der Marina Bay, Singapur, zur Begrüßung 2012.

Taiwan

Das Feuerwerk am Taipei 101 im Jahr 2009.

Das bekannteste Neujahrsereignis in Taiwan ist ein großes Feuerwerk, das vom Taipeh 101-Wolkenkratzer in Taipeh aus gestartet wird. Im Jahr 2018 wurde die Show durch die Installation eines neuen LED-Anzeigesystems an der Nordseite des Turms zwischen dem 35. und 90. Stockwerk aufgewertet, mit dem digitale Animationseffekte angezeigt werden können. Stockwerk, mit dem digitale Animationseffekte angezeigt werden können. Diese Änderung stand im Gegensatz zu einer Verringerung der Anzahl von Feuerwerkskörpern, die während der Show abgeschossen werden, um die Umweltverschmutzung zu verringern.

Berlin Silvester 2010

Thailand

Feuerwerk am Chao Phraya Fluss in Bangkok, Thailand 2019

Neben dem traditionellen thailändischen Neujahrsfest Songkran (Thailand), das auf den 13. oder 14. April fällt, feiern die Thais auch die Ankunft des gregorianischen Neujahrs am 1. Januar im Kreise ihrer Familien, Verwandten und Freunde, wozu ein Familienessen und verschiedene Bräuche gehören. Es ist ein gesetzlicher Feiertag. In den meisten Städten und städtischen Gebieten Thailands werden die Feten von Countdowns, Feuerwerken, Konzerten und anderen Großveranstaltungen begleitet, insbesondere auf dem CentralWorld-Platz und in der Gegend entlang des Chao-Phraya-Flusses bei ICONSIAM und Asiatique in Bangkok sowie am Pattaya-Strand in Pattaya, während öffentliche Einrichtungen wie Hotels, Kneipen, Restaurants und Nachtclubs ebenfalls Sausen veranstalten, bei denen den Gästen Essen, Unterhaltung und Musik geboten wird, und die in der Regel bis zum nächsten Morgen geöffnet bleiben.

Europa

Albanien

Die Vorbereitungen für den Silvesterabend in Albanien beginnen mit dem Weihnachtsbaum, der in Albanien als „Neujahrsbaum“ oder „Neujahrskiefer“ bekannt ist. Um Mitternacht stoßen die Albaner an und begrüßen sich gegenseitig, und es wird ein Feuerwerk gezündet.

Österreich

In Österreich wird Silvester normalerweise mit Freunden und Familie gefeiert. Genau um Mitternacht ertönt in allen Radio- und Fernsehprogrammen des ORF die Pummerin, die Glocke des Stephansdoms in Wien, gefolgt vom Donauwalzer von Johann Strauss II. Viele Österreicher tanzen dazu auf Partys oder auf der Straße. Große Menschenmengen versammeln sich auf den Straßen Wiens, wo die Stadtverwaltung eine Reihe von Bühnen organisiert, auf denen Bands und Orchester spielen. Feuerwerkskörper werden sowohl von den Stadtverwaltungen als auch von Privatpersonen gezündet.

Belgien

In Belgien wird Silvester (Sint Sylvester Vooravond („Sankt Sylvester“) oder Oudjaar („altes Jahr“)) mit Familienfesten gefeiert, die in den französischsprachigen Gebieten Réveillons genannt werden. Im Fernsehen lässt ein Stand-up-Comedian das vergangene Jahr Revue passieren, bevor eine Musik- oder Varietéshow Mitternacht einläutet. Dann küssen sich die Belgier, tauschen Glücksgrüße aus und stoßen mit Champagner auf das neue Jahr und abwesende Verwandte und Freunde an. Viele Belgier zünden ein Feuerwerk an oder gehen auf die Straße, um es zu beobachten. Die meisten Städte haben ihr eigenes Feuerwerk: Das berühmteste findet auf dem Mont des Arts in Brüssel statt. Die Städte, Cafés und Restaurants sind überfüllt. Kostenlose Busse und spezielle Silvestertaxis (die verantwortungsvollen jungen Fahrer) bringen die Belgier anschließend nach Hause.

Am 1. Januar (Nieuwjaarsdag auf Niederländisch) lesen die Kinder ihren „Neujahrsbrief“ vor und überreichen den Eltern und Paten Grußkarten aus verziertem Papier mit goldenen Putten und Engeln, bunten Rosen und Girlanden mit Schleifen.

Auch die belgischen Landwirte wünschen ihren Tieren ein gutes neues Jahr.

Bosnien und Herzegowina

Silvester wird in Bosnien und Herzegowina groß gefeiert. Die Straßen werden geschmückt, und in allen größeren Städten gibt es ein Feuerwerk und Konzerte. Restaurants, Clubs, Cafés und Hotels sind in der Regel voll mit Gästen und veranstalten Partys.

In der Hauptstadt Sarajevo versammeln sich die Bosnier auf dem Platz der Kinder von Sarajevo, wo eine lokale Rockband sie unterhält. Mehrere Trompeten- und Rockgruppen spielen bis in die frühen Morgenstunden. Um Mitternacht gibt es ein großes Feuerwerk.

Tschechische Republik/Slowakei

Prager Neujahrsfeuerwerk

Die Silvesterfeiern und -traditionen in der Tschechischen Republik und der Slowakei sind sehr ähnlich. Die Night ist der lauteste Tag des Jahres. Tschechen und Slowaken treffen sich in der Regel mit Freunden auf Partys, in Kneipen, Clubs, auf der Straße oder auf Stadtplätzen, um zu essen, zu trinken und das neue Jahr zu feiern. Feuerwerk ist eine beliebte Tradition; in großen Städten wie Bratislava oder Prag beginnt das Feuerwerk schon vor Mittag und wird bis Mitternacht immer größer. In den ersten Minuten nach Mitternacht stoßen Tschechen und Slowaken mit Sekt an, wünschen sich gegenseitig ein gutes neues Jahr, Glück und Gesundheit und gehen dann nach draußen, um das Feuerwerk zu sehen.

In beiden Ländern strahlen alle großen Fernsehsender vor und nach dem Mitternachtscountdown Unterhaltungsshows aus, auf die die Nationalhymne des jeweiligen Landes folgt. Die Präsidenten der Republiken halten ihre Neujahrsansprache am Morgen – der letzte tschechische Präsident Miloš Zeman hat die Tradition der Weihnachtsansprachen wieder aufgenommen. In den letzten Jahren wird jedoch um Mitternacht die tschechoslowakische Nationalhymne gespielt, um die gemeinsame Geschichte beider Nationen zu ehren.

Dänemark

Neujahrsfeuerwerk über Kopenhagen

Die Dänen können auf Partys gehen oder Gäste zu Hause bewirten. Es gibt ein besonderes Abendessen, das mit Kransekage, einem besonderen Dessert, und Champagner abgeschlossen wird. Andere traditionelle Gerichte sind gekochter Kabeljau, gedünsteter Grünkohl und gepökelter Schweinerücken. Aber auch teure Rindfleischstücke und Sushi werden immer beliebter.

Am 31. Dezember werden mehrere wichtige traditionelle Veranstaltungen im Fernsehen und im Radio übertragen. Dazu gehören unter anderem:

Die Neujahrsbotschaft des Monarchen von Schloss Amalienborg um 18:00 Uhr und der Mitternachtsschlag der Rathausuhr in Kopenhagen. Tausende von Dänen versammeln sich auf dem Rådhuspladsen (Rathausplatz) und jubeln.

Die königliche Garde paradiert in ihren roten Gala-Uniformen. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten ist ein Feuerwerk, wenn die Glocken des Rathausturms um Mitternacht läuten. Nach Mitternacht spielen alle Radio- und Fernsehsender: „Vær velkommen, Herrens år “ [ dänische Neujahrshymne], gefolgt von „Kong Christian stod ved højen mast“ [dänische Königshymne] und „Der er et yndigt land“ [dänische Nationalhymne].

Wie in den umliegenden Ländern wird der deutsche Comedy-Sketch Dinner for One jedes Jahr um 23:45 Uhr ausgestrahlt und endet wenige Minuten vor dem Jahreswechsel. Dies ist seit 1980 (außer 1985) jedes Jahr eine Tradition.

Berlin´s New Years eve 2020

Eine weitere wiederkehrende Sendung ist der Film The Party von 1968, der am 1. Januar nach Mitternacht ausgestrahlt wird.

Estland

Um Silvester in Estland zu feiern, schmücken die Esten Dörfer, besuchen Freunde und bereiten üppige Mahlzeiten zu.

Manche glauben, dass die Esten sieben-, neun- oder zwölfmal essen sollten. In Estland gelten diese Zahlen als Glückszahlen; man glaubt, dass man für jede Mahlzeit, die man zu sich nimmt, die Kraft von so vielen Männern im folgenden Jahr erhält. Die Mahlzeiten sollten nicht ganz aufgegessen werden – ein Teil des Essens sollte für die Ahnen und Geister übrig bleiben, die das Haus besuchen.

Zu den traditionellen Neujahrsgerichten gehören Schweinefleisch mit Sauerkraut oder estnischem Sauerkraut (mulgikapsad), gebackene Kartoffeln und Kohlrüben mit Schweinekopf sowie Weiß- und Blutwurst. Vegetarier können Kartoffelsalat mit Rote Bete und Pastete essen. Als Nachspeise sind Lebkuchen und Marzipan sehr beliebt. Zu den traditionellen Neujahrsgetränken gehören Bier und Met, aber auch Glühwein und Champagner sind heute sehr beliebt.

Charlotte2

Tolles Feuerwerk gibt es auch in anderen Berliner Bezirken, außer in Mitte, wo das Brandenburger Tor steht.
ZB in Spandau am Juliusturm, auf dem Teufelsberg, auf dem Kreuzberg, in Neukölln, Schöneberg, Pankow, Friedrichshain oder auch Tiergarten und Tempelhof.

Weiter geh

Finnland

Feuerwerk im Wald von Ruka in der Silvesternacht in Kuusamo, Finnland

In Finnland wird Silvester in der Regel mit der Familie oder mit Freunden gefeiert. Es wird ein spätes Abendessen serviert, oft mit Würstchen, Janssons Frestelse und Kartoffelsalat. Einige Gemeinden veranstalten um Mitternacht ein Feuerwerk. Auch Verbraucherfeuerwerke sind sehr beliebt. Eine finnische Tradition ist die Molybdismantie – man sagt das Schicksal des neuen Jahres voraus, indem man „Zinn“ (eigentlich Blei) in einer kleinen Pfanne auf dem Herd schmilzt und es schnell in einen Eimer mit kaltem Wasser wirft. Der so entstandene Metallklumpen wird analysiert, z. B. durch Interpretation der Schatten, die er bei Kerzenlicht wirft. Diese Vorhersagen werden jedoch nie ernst genommen.

YLE überträgt den Neujahrsempfang auf dem Senatsplatz in Helsinki. Der Countdown zum neuen Jahr läuft mit der Uhr des Doms von Helsinki. Im Nachmittagsprogramm wird jedes Jahr der deutsche Comedy-Sketch Dinner for One gezeigt. Im Radio wird kurz vor Mitternacht das Gedicht Hymyilevä Apollo (Lächelnder Apollo) von Eino Leino gelesen.

Frankreich

(Video) Feiern im Jahr 2014

In Frankreich wird Silvester (la Saint-Sylvestre) in der Regel mit einem Festmahl gefeiert, le Réveillon de la Saint-Sylvestre (Cap d’Any in Nordkatalonien). Zu diesem Festmahl gehören üblicherweise besondere Gerichte wie Gänseleber, Meeresfrüchte wie Austern und Champagner. Die Feier kann ein einfaches, intimes Abendessen mit Freunden und Familie sein oder, une soirée dansante, ein sehr viel ausgefallenerer Ball.

Am Neujahrstag (le Jour de l’An) tauschen Freunde und Familie Neujahrsvorsätze, Küsse und Wünsche aus. Manche Leute essen Eiscreme.

Deutschland

In Deutschland werden in der Silvesternacht häufig Partys gefeiert, und man wünscht sich „Guten Rutsch ins neue Jahr“, was wörtlich übersetzt „guten Rutsch ins neue Jahr“ bedeutet. Feuerwerkskörper sind sehr beliebt, sowohl bei Privatpersonen als auch bei großen städtischen Veranstaltungen. Der 31. Dezember und die drei Tage davor sind die einzigen vier Tage im Jahr, an denen in Deutschland Feuerwerkskörper verkauft werden dürfen. Jedes Jahr findet in Berlin eine der größten Silvesterfeiern in ganz Europa statt, an der über eine Million Deutsche teilnehmen. Im Mittelpunkt steht das Brandenburger Tor, wo um Mitternacht ein Feuerwerk gezündet wird, das seit 2011 live im ZDF unter dem Namen Willkommen mit musikalischen Gästen übertragen wird.

Silvester in Berlin

Die Deutschen stoßen mit einem Glas Sekt oder Champagner auf das neue Jahr an. Eine weitere deutsche Tradition ist das Bleigießen, bei dem die Formen von geschmolzenem Blei, das in kaltes Wasser getropft wird, die Zukunft vorhersagen. Andere glücksverheißende Handlungen sind das Berühren eines Schornsteinfegers oder das Reiben von Asche auf die Stirn, um Glück und Gesundheit zu erhalten. Mit Marmelade gefüllte Krapfen mit oder ohne alkoholische Füllung werden gegessen. Zum Schluss wird ein kleines Marzipanschweinchen verzehrt, das noch mehr Glück bringen soll. In einigen nördlichen Regionen Deutschlands (z. B. Ostfriesland) ist die Herstellung von Speckendicken (auch Speckdicken) eine weitere Tradition – die Deutschen gehen von Tür zu Tür, besuchen ihre Nachbarn und nehmen an diesem Gericht teil. Es sieht ähnlich aus wie ein Pfannkuchen, aber das Rezept sieht entweder dunkle Melasse oder dunklen Sirup vor und wird mit einigen Mettwurstscheiben und Speckstreifen belegt.

Eine weitere bemerkenswerte Tradition ist der britische Comedy-Sketch Dinner for One, der seit 1972 traditionell im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wird. Die Version, die traditionell im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wird, wurde ursprünglich 1963 aufgezeichnet und vom NDR aufgrund der großen Nachfrage gelegentlich als Füllprogramm verwendet; 1972 erhielt Dinner for One seinen traditionellen Termin. Der Sketch und sein Slogan „the same procedure as every year“ sind in der deutschen Popkultur sehr bekannt. Dinner for One wird auch in anderen europäischen Ländern an oder um Silvester herum ausgestrahlt, obwohl es im Vereinigten Königreich ironischerweise relativ unbekannt ist.

Griechenland

Um Mitternacht findet ein Feuerwerk über dem historischen Parthenon-Tempel in der Hauptstadt Athen statt.

Berlin´s New Years eve 2020

Eine in griechisch-orthodoxen Familien verbreitete Tradition ist das Anschneiden einer Vasilopita („Königskuchen“ oder „Basiliuskuchen“) um Mitternacht. Darin wird in der Regel eine Münze oder ein ähnlicher Gegenstand eingebacken, und derjenige, der sie findet, soll im nächsten Jahr Glück haben. Der Neujahrstag gilt als Festtag für Basilius von Caesarea, und es ist auch ein Brauch, das erste Stück der Vasilopita für den Heiligen Basilius zu reservieren.

Ungarn

Mitternacht – Millenáris, NYE 2017

Silvester (Szilveszter) wird in Ungarn mit Haus- und Straßenfesten gefeiert, darunter auch in der Budapester Innenstadt. Feuerwerk und Knallkörper sind sehr beliebt. Champagner, Wein und traditionelle ungarische Neujahrsgerichte – Frankfurter Würstchen mit Meerrettich, Linsensuppe, Fisch und Schweinebraten – werden verzehrt. Die Nationalhymne wird üblicherweise um Mitternacht gesungen.

Die Fernsehsender strahlen in der Regel den ganzen Tag über und am Abend komödiantische und musikalische Programme aus. Um Mitternacht folgt ein Countdown, gefolgt von der Nationalhymne und der Rede des Präsidenten (die in der Regel aufgezeichnet wird).

In den vergangenen Jahrhunderten glaubten einige Ungarn, dass Tiere sprechen können und dass mit Salz bestreute Zwiebelschalen einen regnerischen Monat anzeigen können.

In den ungarischen christlichen Gemeinden wird sowohl an Silvester als auch am Neujahrstag die Messe gefeiert.

Island

Neujahrsfeuerwerk über Reykjavík, Island

Feuerwerke sind in Island sehr beliebt, vor allem in der Silvesternacht. Die größten Veranstaltungen in Island finden in der Regel in und um die Hauptstadt Reykjavík statt.

Seit den 1940er Jahren sendet der staatliche Fernsehsender RÚV traditionell Áramótaskaupið (wörtlich: „Die Neujahrskomödie“), ein Special mit Comedy-Sketchen, die die Ereignisse und Schlagzeilen des vergangenen Jahres persiflieren. Die Sendung, die ursprünglich im Radio und später im Fernsehen ausgestrahlt wurde, ist die meistgesehene Fernsehsendung des Jahres in Island (schätzungsweise 75 % der Bevölkerung haben die Sendung 2018 auf 98 % aller Fernsehgeräte im Land gesehen), und einige der Sketche – wie etwa ein Sketch aus dem Jahr 1989, in dem der damalige Finanzminister Ólafur Ragnar Grímsson als Batman-ähnlicher Superheld namens „Skattmann“ („Taxman“) dargestellt wurde – sind in der lokalen Populärkultur sehr bekannt geworden.

Irland

Silvester (Oíche Chinn Bliana, Oíche na Coda Móire oder Oíche Chaille, die Nacht der großen Portionen), an dem die Haushalte traditionell ein großes Festmahl zu sich nehmen, das ein reichhaltiges neues Jahr garantieren soll. Der Glaube an diesen Tag bedeutete, dass keine Lebensmittel oder andere Güter aus dem Haus genommen werden sollten, um sich vor Mangel oder Hunger im kommenden Jahr zu schützen, da man glaubte, dass, wenn an diesem Tag etwas aus dem Haus genommen würde, das Haus für das ganze Jahr leer bleiben und kein Glück haben würde. Es war Tradition, dass nach Sonnenuntergang kein Wasser mehr aus einem Brunnen geschöpft wurde. Auch Obdachlosen und Bedürftigen wurden an diesem Tag keine Lebensmittel oder Almosen angeboten. In vielen Gegenden des Landes wurde tagsüber ein großer Barmbockkuchen gebacken, von dem der Hausherr am Abend drei große Bissen nahm und ihn als Opfergabe für die Heilige Dreifaltigkeit an die Innenseite der Haustür warf. Dies wurde von einer Anrufung begleitet:

„Fógraímíd an gorta

Amach to tír na dTurcach;

Ó ’nocht go bliain ó ’nocht

Agus ’nocht féin amach“

Übersetzt heißt das: „Wir warnen vor der Hungersnot im Land der Türken; von heute Nacht bis zu dieser Nacht zwölf Monate, und von dieser Nacht an.“ Die Kuchenstücke werden eingesammelt und von der Familie gegessen. Andere Varianten bestehen darin, den Kuchen jemandem vor die Tür zu werfen oder das Ritual in den Ställen oder anderen Stallungen durchzuführen. Gegen Mitternacht werden Kirchenglocken geläutet, Lagerfeuer entzündet und gesungen.

Heutzutage sind die Feierlichkeiten in den Großstädten eher bescheiden, und die meisten irischen Bürger bevorzugen kleine Feste im Kreise ihrer Familie und Freunde.

Italien

In Italien wird Silvester (italienisch: Vigilia di Capodanno oder Notte di San Silvestro) mit der Einhaltung traditioneller Rituale wie dem Tragen roter Unterwäsche gefeiert. Ein alter Brauch in südlichen Regionen, der heute nur noch selten befolgt wird, war das Entsorgen alter oder unbenutzter Gegenstände, indem man sie aus dem Fenster fallen ließ.

Das Abendessen wird traditionell mit Verwandten und Freunden eingenommen. Dazu gehören oft Zampone oder Cotechino (ein Gericht aus Schweinefüßen oder Innereien) und Linsen. Um 20.30 Uhr verliest der Präsident der Republik eine Grußbotschaft an die Italiener im Fernsehen.

Um Mitternacht wird im ganzen Land ein Feuerwerk gezündet. Selten befolgt wird heute die Tradition, Linseneintopf zu essen, wenn die Glocke Mitternacht läutet, einen Löffel pro Glocke. Dies soll Glück bringen; die runden Linsen stehen für Münzen.

Berlin Silvester

Im Fernsehen sendet Rai 1 um 21:00 Uhr eine Sondersendung zum Jahreswechsel mit dem Titel L’anno che verrà mit musikalischen Gästen, Überraschungen und vielem mehr.

Malta

Malta veranstaltete sein erstes Neujahrs-Straßenfest 2009 in Floriana. Die Veranstaltung wurde nicht groß beworben und erwies sich als umstritten, da eine Hauptverkehrsstraße für den Tag gesperrt wurde. Im Jahr 2010 fanden die ersten nationalen Feierlichkeiten auf dem St. George’s Square in Valletta statt. Obwohl professionelle Feuerwerkskörper in Malta sehr beliebt sind, gibt es sie in der Sylvesternacht fast gar nicht. Die Malteser feiern in der Regel in Nachtclubs und auf speziellen Tanzmusikpartys.

Montenegro

In Montenegro finden in allen größeren Städten Silvesterfeiern statt, die in der Regel von einem Feuerwerk begleitet werden. Gefeiert wird meist mit der Familie oder mit Freunden, zu Hause oder im Freien. Restaurants, Clubs, Cafés und Hotels organisieren Feiern mit Essen und Musik.

Niederlande

Silvester (Oud en Nieuw oder Oudejaarsavond) wird in den Niederlanden in der Regel als gemütlicher Abend mit der Familie oder mit Freunden gefeiert, auch wenn niederländische Bürger an großen organisierten Partys teilnehmen. Traditionelle Snacks sind Oliebollen (holländische Krapfen) und Appelbeignets (Apfelküchlein). Im Fernsehen wird vor allem die oudejaarsconference ausgestrahlt, ein Auftritt eines der großen niederländischen Kabarettisten (vergleichbar mit Stand-up-Comedy, aber ernster, in der Regel mit einem satirischen Rückblick auf die Politik des Jahres). In reformierten protestantischen Familien wird traditionell der Psalm 90 gelesen, obwohl diese Tradition heute immer mehr abnimmt. Um Mitternacht wird Glühwein oder Sekt getrunken. Viele niederländische Bürger zünden ihr eigenes Feuerwerk an. Die Städte veranstalten kein zentrales Feuerwerk, außer in Rotterdam, wo das nationale Feuerwerk in der Nähe der Erasmusbrücke zu sehen ist. In ländlichen Gebieten wird anstelle von Feuerwerkskörpern die Tradition des nl:Carbidschieten (Abschießen von Fußbällen oder Churnlids mit mit Kalziumkarbidgas gefüllten Milchkannen) durchgeführt.

Mazedonien

Silvester wird in ganz Nordmazedonien gefeiert. Der Neujahrstag wird mit einem ganztägigen Feuerwerk gefeiert. Der Tag wird zusammen mit der Familie oder Freunden zu Hause oder in Restaurants, Clubs, Cafés und Hotels gefeiert. Während der Feierlichkeiten am Tag erhalten die Kinder Geschenke. Am Abend gibt es Essen, Musik und Tanz zu traditioneller mazedonischer Volksmusik und moderner Musik. Es wird am 31. Dezember und nach dem mazedonischen orthodoxen Kalender auch am 14. Januar gefeiert.

Norwegen

In diesem Abschnitt werden keine Quellen zitiert. Bitte helfen Sie mit, diesen Abschnitt zu verbessern, indem Sie Zitate zu zuverlässigen Quellen hinzufügen. Material ohne Quellenangabe kann angefochten und entfernt werden. (Dezember 2015) (Erfahren Sie, wie und wann Sie diese Vorlage entfernen können)

In Norwegen ist Silvester (Nyttårsaften) das zweitgrößte Fest des Jahres nach Heiligabend. Während Heiligabend ein Familienfest ist, ist der 31.12. eine Gelegenheit, mit Freunden zu feiern.

Traditionell gibt es zunächst ein Festmahl, das in der Regel aus gefülltem, gebratenem Truthahn mit Kartoffeln, Rosenkohl, Soße und Waldorfsalat besteht. Das begleitende Getränk ist traditionell Bier (in der Regel entweder Weihnachtsbier oder Lagerbier). Zum Nachtisch gibt es oft Vanillepudding oder Milchreis, und später am Abend gibt es Kuchen und Kaffee – meist begleitet von einem Glas Cognac. Kurz vor Mitternacht am Neujahrstag gehen die Norweger nach draußen, um ein Feuerwerk zu zünden. Der Verkauf von Feuerwerkskörpern an die Öffentlichkeit ist nur an den Tagen vor Silvester erlaubt und darf auch nur in dieser Nacht gezündet werden.

Aufgrund der allgemeinen Verwendung von Feuerwerkskörpern kommt es in der Silvesternacht zu mehr Bränden als an jedem anderen Tag des Jahres in Norwegen. Daher veranstalten die meisten norwegischen Städte und viele Gemeinden ein großes, öffentliches Feuerwerk, um den privaten Gebrauch von Feuerwerkskörpern in bebauten Gebieten zu unterbinden. Die Norweger versammeln sich dann auf einem zentralen Platz oder ähnlichem, um zuzusehen und zu feiern.

Polen

In Polen wird Silvester (Sylwester) sowohl drinnen als auch draußen gefeiert. Ein großes Open-Air-Konzert findet auf dem Hauptplatz in Krakau statt. 150.000 bis 200.000 Menschen feiern das neue Jahr mit Live-Musik und einem Feuerwerk über der Marienbasilika. Ähnliche Feierlichkeiten finden auch in anderen Städten Polens statt.

Für diejenigen, die den Jahreswechsel nicht in der Stadt verbringen möchten, sind die Berge ein beliebtes Ziel. Zakopane in den Karpaten ist im Winter der beliebteste polnische Bergort.

Auch in Katowice (Kattowitz) wird in der Nähe der Spodek-Arena Silvester (Sylwester) gefeiert. In Sławatycze ziehen die polnischen Bürger als bärtige Männer verkleidet durch die Straßen.

Große Fernsehsender wie Polsat und TVP übertragen die Ereignisse in der Silvesternacht live im ganzen Land.

Silvester 2016

Portugal

Feuerwerk in Funchal, Madeira Inseln

In Portugal wird das Neujahrsfest sehr ernst genommen. Es ist Tradition, Champagner zu trinken und zwölf Rosinen zu essen – eine für jeden Monat des Jahres – und sich für jeden einen Wunsch zu erfüllen. Eine weitere portugiesische Tradition ist ein besonderer Kuchen namens Bolo-Rei (wörtlich: Königskuchen). Bolo-Rei ist ein runder Kuchen mit einem großen Loch in der Mitte, der einer Krone ähnelt und mit kristallisierten und getrockneten Früchten belegt ist. Er wird aus einem weichen, weißen Teig mit Rosinen, verschiedenen Nüssen und kandierten Früchten gebacken. Im Inneren ist die charakteristische Fava (Saubohne) versteckt. Die Tradition besagt, dass derjenige, der die Fava findet, im nächsten Jahr für die Bolo-Rei bezahlen muss. Ursprünglich war in der Torte auch ein kleiner Preis (meist ein kleines Metallspielzeug) enthalten. Die Europäische Union hat die Beigabe des Preises jedoch aus Sicherheitsgründen verboten. Die Portugiesen brachten das Rezept für den Gateau des Rois in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts aus Frankreich mit. Bis heute ist dieses Rezept ein gut gehütetes Geheimnis.

In Lissabon wird das neue Jahr mit einem großen Konzert gefeiert. Das Neujahrskonzert findet am Abend des 1. Januar im CCB (Centro Cultural de Belém) statt, und zwar mit dem renommierten Lissabonner Stadtorchester.

Rumänien

Romexpo im Innenbereich während der Vanghelion-Silvesterparty.

Traditionelle Sausen (Revelion) sind in Rumänien die Norm. Die Rumänen halten sich an jahrhundertealte Bräuche, Rituale und Konventionen. Die Kinder singen „Plugușorul“ und „Sorcova“, traditionelle Lieder, die Wohlwollen, Glück und Erfolg wünschen.

Abends finden häufig Partys statt. Seit der rumänischen Revolution von 1989 versammeln sich die Rumänen auf dem Universitätsplatz in Bukarest. Andere wichtige Partys finden in Piața Constituției statt. Es wird auch durch eine landesweite Nachtsendung im rumänischen Fernsehen begangen, das an diesem Feiertag auch sein Jubiläum feiert, da es in der Nacht 1956 seine Pforten öffnete.

Russland

Hauptartikel: Nowy Gott

Mitternacht auf dem Roten Platz im Jahr 2012.

Die bekannteste öffentliche Neujahrsfeier findet auf dem Roten Platz in Moskau unter der Kremluhr statt, deren Glockenschlag um Mitternacht traditionell vom Abspielen der russischen Nationalhymne und einem Feuerwerk gefolgt wird. Die Neujahrsansprache des Präsidenten wird traditionell kurz vor Mitternacht in jeder Zeitzone im Fernsehen übertragen, in der er über das vergangene Jahr und die Lage des Landes reflektiert. 1999 nutzte der unbeliebte Präsident Boris Jelzin die Neujahrsansprache, um seinen Rücktritt anzukündigen.

Die säkularen Neujahrsfeiern in Russland, auch Novy God genannt, sind von den Traditionen des Weihnachtsfestes abgeleitet; Neujahrsbäume (yolka) werden in den Häusern und in der Öffentlichkeit aufgestellt, und Väterchen Frost (Ded Moroz) bringt den Kindern am Neujahrstag Geschenke, ähnlich wie der Weihnachtsmann. Dieser Brauch geht auf das frühe 20. Jahrhundert zurück: Aufgrund der atheistischen Haltung der Kommunistischen Partei und einer Reihe weiterer antireligiöser Maßnahmen wurde das Feiern von Weihnachten und anderen religiösen Feiertagen weitgehend unterbunden. Insbesondere Weihnachtsbäume wurden als Symbol der Bourgeoisie angesehen, da sie aus dem im Ersten Weltkrieg verfeindeten Deutschen Reich stammten. Im Jahr 1935 begannen der sowjetische Politiker Pawel Postyschew und andere hochrangige Beamte, das Konzept der Neujahrsbäume als eine breite, säkulare Tradition zu fördern, die Glück und Wohlstand unter der Jugend symbolisieren sollte. Auch nach der Wiedereinführung religiöser Feiertage nach der Auflösung der Sowjetunion ist Novy God im modernen Russland ein beliebtes Fest geblieben.

Der sowjetische Film Die Ironie des Schicksals, der während der Neujahrsfeierlichkeiten spielt, ist in den ehemaligen Sowjetländern ein beliebtes Werk. Er wird häufig von russischen Fernsehsendern am Silvesterabend ausgestrahlt, so dass er mit der traditionellen Ausstrahlung von It’s a Wonderful Life am Weihnachtsabend in den Vereinigten Staaten verglichen wurde.

Silvester

Am 13. Januar feiern einige Russen das „Alte Neujahr“ nach dem Julianischen Kalender.

Serbien

Silvester wird in Serbien traditionell ausgiebig gefeiert. In den Häusern feiern die Familien d mit reichlich Essen. Die Serben schmücken die Bäume, Novogodišnja jelka, an Silvester und nicht an Heiligabend. Kurz vor oder nach Mitternacht besucht der Weihnachtsmann (Deda Mraz) die Häuser und legt Geschenke unter den Baum, die dann ausgepackt werden oder, wenn die Familie schläft, am nächsten Morgen gefunden werden.

Die serbischen Neujahrsfeiern finden in Belgrad und einigen anderen Großstädten wie Novi Sad und Niš statt. Ab Mitte Dezember werden die Städte ausgiebig geschmückt und beleuchtet. Aufgrund des Einflusses des julianischen Kalenders bleiben die Dekorationen bis weit in den Januar hinein erhalten. In der gesamten Region, insbesondere in den ehemaligen jugoslawischen Republiken, ist Belgrad das beliebteste Ziel für große Feste.

Am 13. Januar feiert ein großer Teil der Bevölkerung das „serbische Neujahr“ nach dem julianischen Kalender. In der Regel wird ein Konzert vor dem Rathaus oder dem Nationalparlament in Belgrad veranstaltet, während die serbisch-orthodoxe Kirche ein Feuerwerk vorbereitet, das von der Kathedrale des Heiligen Sava aus abgefeuert wird, wo sich die Serben ebenfalls versammeln. Auch andere Städte veranstalten solche Feiern.

Slowenien

In Slowenien ist es als Silvestertag (Silvestrovo) bekannt. Die Straßen sind für den Dezember geschmückt. In größeren Städten wie Ljubljana, Maribor, Celje oder Koper gibt es Konzerte, Kulturprogramme und Countdowns mit anschließendem Feuerwerk. Auch im nationalen Fernsehen gibt es ein spezielles Programm. Es ist Tradition, dass die Familie zusammenkommt und zu Abend isst. Um Mitternacht stoßen die Slowenen mit Sekt an und wünschen sich gegenseitig ein gutes neues Jahr, Glück und Gesundheit. Die Slowenen haben den Weihnachtsbaum schon vor Weihnachten geschmückt und die Kinder warten auf den dritten „Goodman of December – Dedek Mraz“.

Spanien

Die Puerta del Sol in Madrid 2005.

Die spanischen Silvesterfeiern (Nochevieja oder Fin de Año) beginnen in der Regel mit einem Familienessen, zu dem traditionell Krabben oder Garnelen sowie Lamm oder Kapaun gehören. Der eigentliche Countdown wird vor allem von der Uhr auf dem Dach des königlichen Postgebäudes am Platz Puerta del Sol in Madrid verfolgt. Es ist Tradition, zwölf Weintrauben zu essen, eine bei jedem Glockenschlag der Uhr. Dieser Brauch geht auf das Jahr 1909 zurück, als die Weinbauern von Alicante auf die Idee kamen, den großen Produktionsüberschuss, den sie in diesem Jahr hatten, abzubauen. Heute wird diese Tradition von fast allen Spaniern befolgt, und die zwölf Trauben sind zu einem Synonym für das neue Jahr geworden. Nachdem die Uhr zwölf geschlagen hat, begrüßen sich die Spanier und stoßen mit Sekt wie Cava, Champagner oder Cidre an. Häufig wird das Lied „Un año más“ der spanischen Gruppe Mecano gespielt. Die Veranstaltung wird von den großen spanischen Sendern, darunter Atresmedia und RTVE, live übertragen.

Am frühen Abend gegen 20:00 Uhr findet der 10 km-Lauf San Silvestre Vallecana statt, der auf dem Paseo de la Castellana neben dem Santiago-Bernabéu-Stadion beginnt und im Vallecas-Stadion endet. Für diesen 10 km-Lauf kommen professionelle Läufer nach Madrid.

Nach dem Familienessen und den Weintrauben besuchen viele junge Spanier cotillones de nochevieja-Partys (benannt nach dem spanischen Wort cotillón, das sich auf Partyzubehör wie Konfetti, Partybläser und Partyhüte bezieht) in Kneipen, Clubs und ähnlichen Lokalen. Die Partys dauern in der Regel bis zum nächsten Morgen und reichen von kleinen, persönlichen Feiern in lokalen Bars bis hin zu riesigen Partys mit Tausenden von Gästen in Tagungsräumen von Hotels. Am nächsten Morgen versammeln sich die Partygäste meist zum traditionellen Winterfrühstück mit heißer Schokolade und frittiertem Gebäck (chocolate con churros).

Silvesterhimmel 2014/15

Schweden

Feuerwerk in Göteborg 2008.

In Schweden wird in der Regel mit der Familie oder mit Freunden gefeiert. Ein paar Stunden vor und nach Mitternacht feiern die schwedischen Bürgerinnen und Bürger in der Regel eine Party und essen ein spezielles Abendessen, das oft aus drei Gängen besteht. Es wird im ganzen Land mit einem großen Feuerwerk gefeiert, vor allem in den Städten. Schwedische Bürgerinnen und Bürger über 18 Jahren dürfen Feuerwerkskörper kaufen, die in örtlichen Geschäften oder von Privatpersonen verkauft werden. Während die schwedischen Bürger um Mitternacht das Feuerwerk beobachten oder anzünden, trinken sie in der Regel Champagner.

Die schwedische Lotterie-Fernsehshow BingoLotto bietet eine spezielle Ausgabe mit musikalischen Gästen, vier Bingo-Spielen und Überraschungen, um das neue Jahr zu feiern.

Schweiz

In der Schweiz wird in der Regel in privater Runde oder bei öffentlichen Veranstaltungen gefeiert.

Das Finale des Eishockeyturniers Spengler Cup findet traditionell an Silvester statt.

Türkei

Silvesterdekoration in Kadıköy, Istanbul.

Zahlreiche Dekorationen und Bräuche, die traditionell mit Weihnachten und Bayrams in Verbindung gebracht werden, sind Teil der weltlichen Feierlichkeiten in der Türkei. Häuser und Straßen werden mit glitzernden Lichtern beleuchtet. Es werden kleine Geschenke ausgetauscht und große Familienessen mit Familie und Freunden veranstaltet, bei denen ein spezielles Truthahngericht mit Johannisbeerfüllung, Pinienkernen, Pimiento und Dill iç pilav, Dolma, heißer Börek, Baklava und verschiedene andere türkische Gerichte serviert werden; dazu gibt es Rakı, türkischen Wein, Boza, şerbet, Salep, türkischen Tee oder Kaffee. Obwohl die Türken im Allgemeinen kein Weihnachten feiern, ist das Schmücken von Neujahrsbäumen in der Türkei eine aufkommende Tradition, und die Türken verbinden den Weihnachtsmann mit dem Neujahrsfest.

Fernseh- und Radiosender sind dafür bekannt, dass sie kontinuierlich eine Vielzahl von speziellen Silvesterprogrammen ausstrahlen, während Gemeinden im ganzen Land Spendenaktionen für die Armen organisieren, zusätzlich zu öffentlichen Festveranstaltungen wie Konzerten und familienfreundlichen Veranstaltungen sowie traditionelleren Formen der Unterhaltung wie dem Karagöz- und dem Hacivat-Schattentheater und sogar Auftritten der Mehter – der Janitscharenkapelle, die während der Zeit des Osmanischen Reiches gegründet wurde.

Öffentliche und private Feste mit großem Publikumszuspruch werden in einer Reihe von Städten und Gemeinden veranstaltet, insbesondere in den größten Ballungsgebieten wie Istanbul, Ankara, Izmir, Adana, Bursa und Antalya. Die größten Feiern finden in den Istanbuler Stadtteilen Taksim, Beyoğlu, Nişantaşı und Kadıköy sowie auf dem Kızılay-Platz in Ankara statt, wo in der Regel Tänze, Konzerte, Laser- und Lichtshows sowie der traditionelle Countdown und ein Feuerwerk stattfinden.

Silvester 2010 in Berlin

Ukraine

Neujahrsfeier in Kiew

In der Ukraine hat das Neujahrsfest die gleiche kulturelle Bedeutung wie Weihnachten in den Vereinigten Staaten, allerdings ohne die religiösen Konnotationen. Ukrainische Familien stellen zu Hause traditionell Fichten auf, das Äquivalent zu einem Weihnachtsbaum. Die Familien versammeln sich zu einem großen Festmahl und denken über das vergangene Jahr nach. Sie feiern ausgiebig, bringen Trinksprüche aus und wünschen sich ein gutes neues Jahr. Die Familien beschenken sowohl ihre Freunde als auch informelle Bekannte. Da die Ukrainer traditionell eine eng verbundene Gemeinschaft sind, gilt es als Tabu, denjenigen, mit denen die Familie befreundet ist, keine Geschenke zu machen. Die Kinder bleiben bis Mitternacht auf und warten auf das neue Jahr. Während der Feierlichkeiten schalten viele Ukrainer spezielle Neujahrssendungen ein, die im ukrainischen Fernsehen zu einer langjährigen Tradition geworden sind. Kurz vor Mitternacht hält der ukrainische Präsident eine Neujahrsansprache an die Nation, und wenn die Uhr 12 schlägt, wird die Nationalhymne „Shche ne vmerla Ukraina“ in allen Fernseh- und Radiosendern sowie auf dem Unabhängigkeitsplatz in Kiew und anderen Städten, in denen die Feierlichkeiten stattfinden, gespielt.

Das erste Neujahrsgericht in der Ukraine, das für jeden Ukrainer mit dem Neujahrsessen verbunden ist, ist der Oliviersalat. Er ist zur Hauptfigur vieler Witze und Anekdoten geworden. Es gibt verschiedene Versionen darüber, woher der Name Olivier stammt, aber die meisten Ukrainer sagen, dass er dank des französischen Kochs Olivier entstand, der in den 1960er Jahren in der UdSSR lebte und Besitzer eines französischen Restaurants in Moskau war. Er war der erste, der dieses Gericht kochte. Heutzutage wird dieser Salat auch als Kartoffel-Fleisch-Salat bezeichnet.

Das Neujahrsfest wird von den griechischen Katholiken und den östlichen Orthodoxen, die in Osteuropa, vor allem in der Ukraine, leben, oft als „Vorfest“ betrachtet, da Weihnachten nach dem Julianischen Kalender am 7. Januar gefeiert wird. Malanka wird am 13. Januar gefeiert und markiert das Ende der Feiertage.

Vereinigtes Königreich

England

Tausende von Briten versammeln sich im Zentrum Londons zu den Neujahrsfeierlichkeiten, zu denen auch ein Feuerwerk am London Eye um Mitternacht gehört.

Die bekannteste Silvesterfeier in England ist die im Zentrum Londons, wo die Ankunft von Mitternacht mit dem Glockenschlag von Big Ben begrüßt wird. In den letzten Jahren wurde auch ein großes Feuerwerk veranstaltet, das vom nahe gelegenen Riesenrad London Eye aus gestartet wurde. In der Silvesternacht 2010 versammelten sich schätzungsweise 250 000 Briten, um ein achtminütiges Feuerwerk um und über dem London Eye zu sehen, das zum ersten Mal mit Musik untermalt wurde. Bei den Veranstaltungen 2020-21 und 2021-22 wurden wegen der COVID-19-Pandemie keine Zuschauer zugelassen, sondern stattdessen eine Drohnen- und Feuerwerksshow eingesetzt.

Weitere große Neujahrsveranstaltungen finden in den Städten Birmingham, Manchester, Leeds, Liverpool und Newcastle statt.

Schottland

Hauptartikel: Hogmanay

Siehe auch: Edinburghs Hogmanay

Hogmanay-Feuerwerk in Edinburgh.

In Schottland wird das Neujahrsfest (Hogmanay) mit verschiedenen Bräuchen gefeiert, z. B. dem First-Footing, bei dem Freunde oder Familienmitglieder zu den Häusern der anderen gehen und ihnen Whisky und manchmal auch einen Klumpen Kohle schenken.

In Edinburgh, der schottischen Hauptstadt, findet eine der berühmtesten Silvesterfeiern der Welt statt. Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten steht ein großes Straßenfest entlang der Princes Street. Um Mitternacht wird die Kanone im Edinburgh Castle abgefeuert, gefolgt von einem großen Feuerwerk. Edinburgh veranstaltet ein vier- oder fünftägiges Fest, das am 28. Dezember beginnt und bis zum Neujahrstag oder 2. Januar dauert, der in Schottland ebenfalls ein Feiertag ist.

In anderen schottischen Städten wie Aberdeen, Glasgow und Stirling finden ebenfalls große Feierlichkeiten statt, zu denen auch ein Feuerwerk um Mitternacht gehört.

BBC Scotland überträgt die Feierlichkeiten in Edinburgh für das schottische Publikum, die Feierlichkeiten werden aber auch weltweit ausgestrahlt. STV berichtet sowohl über die weltweiten Neujahrsfeiern als auch über Veranstaltungen in Schottland.

Wales

Weitere Informationen: Kalennig

Ein Mari Lwyd um 1910-1914. Wird traditionell während des Calennig in Wales von Tür zu Tür getragen.

Die walisische Tradition, am Neujahrstag Geschenke und Geld zu verschenken (walisisch: Calennig), ist ein alter Brauch, der auch im heutigen Wales fortbesteht, obwohl es heute üblich ist, Brot und Käse zu verschenken.

Tausende Waliser kommen jedes Jahr nach Cardiff, um Live-Musik, Catering, Schlittschuhlaufen, Kirmes und Feuerwerk zu genießen. Viele der Feierlichkeiten finden in Cardiff Castle und Cardiff City Hall statt.

Bundesarchiv Bild 183-1990-0101-008, Berlin, Brandenburger Tor, Silvesterfeier.jpg
By Bundesarchiv, Bild 183-1990-0101-008 / Reiche, Hartmut / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de, Link

Jedes Jahr am Silvesterabend findet in Mountain Ash im Cynon Valley, Rhondda Cynon Taf, Südwales, der Nos Galan-Straßenlauf (Rasys Nos Galan) statt, ein fünf Kilometer langer Laufwettbewerb. Mit dem Lauf werden das Leben und die Leistungen des walisischen Läufers Guto Nyth Brân gefeiert.

Er wurde 1958 von dem örtlichen Läufer Bernard Baldwin ins Leben gerufen und führt über die fünf Kilometer lange Strecke von Gutos erstem Wettkampfrennen. Der Hauptlauf beginnt mit einem Gottesdienst in Llanwynno. Anschließend wird auf dem Friedhof von Llanwynno ein Kranz auf Gutos Grab niedergelegt. Nachdem eine Fackel entzündet wurde, wird sie in die nahe gelegene Stadt Mountain Ash getragen, wo der Hauptlauf stattfindet.

Der Lauf besteht aus einer doppelten Umrundung des Stadtzentrums, die in der Henry Street beginnt und in der Oxford Street bei der Gedenkstatue von Guto endet. Traditionell sollte das Rennen um Mitternacht enden, aber in letzter Zeit wurde es aus Gründen der Familienunterhaltung verlegt und endet nun gegen 21 Uhr.

Das hat dazu geführt, dass die Veranstaltung größer und umfangreicher geworden ist. Sie beginnt nun mit einem Nachmittag mit Straßenunterhaltung und Kinderläufen und endet mit dem Gottesdienst, dem Rennen der Eliteläufer und den Präsentationen.

Naher Osten und Nordafrika

Algerien

In Algerien wird Silvester (französisch: Réveillon; arabisch: Ra’s al-‚Ām) in der Regel mit Familie und Freunden gefeiert. In den größten Städten wie Algier, Constantine, Annaba, Oran, Sétif und Béjaïa gibt es große Feiern mit Konzerten, nächtlichen Partys, Feuerwerkskörpern, Feuerwerk um Mitternacht und Wunderkerzen sowie Rufen wie „Bonne année! „. Das Märtyrerdenkmal und der Grand-Post-Platz in Algier sind die Hauptattraktion für die meisten Algerier während der Feierlichkeiten, während einige andere es vorziehen, diese besondere Nacht außerhalb des Landes zu verbringen, im Allgemeinen in Tunis oder Paris.

Um 20 Uhr (AST) wird die Grußbotschaft des Präsidenten an die Algerier im Fernsehen verlesen. Der Fernsehsender EPTV sendet jedes Jahr zu Silvester eine Unterhaltungssendung mit wechselnden Namen, Moderatoren und Gästen, in der Sketche und musikalische Darbietungen gezeigt werden. Auch beliebte Filme werden ausgestrahlt. Zu Hause oder in Restaurants wird ein spezielles Gebäckstück namens „la bûche“ gegessen, zu dem oft schwarzer Kaffee oder Limonade getrunken wird. Man isst ihn einige Minuten vor dem Countdown für das neue Jahr.

Am Neujahrstag (le jour de l’an) schreiben die Algerier, vor allem die Kinder, ihren Eltern und Verwandten einen „Neujahrsbrief“ auf geschmücktem Papier, „Carte de bonne année“ genannt, in dem sie ihre Vorsätze und Wünsche eintragen.

Ägypten

In Ägypten wird das neue Jahr mit einem Feuerwerk und oft mit abendlichen Partys mit Freunden und Familie gefeiert

Israel

In Israel wird Silvester in einigen Gruppen informell gefeiert, mit Partys, geselligem Beisammensein und Essen gehen. Einwanderer aus der ehemaligen UdSSR feiern Novy God, die russische Version des Feiertags. Der Abend des jüdischen Neujahrs (Erew Rosch Haschana) wird nach dem jüdischen Kalender ebenfalls am 29. Elul gefeiert (nach dem gregorianischen Kalender irgendwann im September oder Oktober).

Libanon und Syrien

Im Libanon und in Syrien feiern libanesische und syrische Bürgerinnen und Bürger Silvester mit einem Abendessen im Kreise ihrer Familie und Freunde. Bei diesem Essen werden traditionelle Gerichte wie Tabouli, Hummus, Kibbi und andere syrische und libanesische Speisen serviert. Diese Feiern können auch in Restaurants und Clubs stattfinden. Es werden auch Spielshows organisiert, bei denen libanesische und syrische Bürger versuchen können, Geld zu gewinnen. Der Countdown zum Neujahrsfest wird über den führenden Fernsehsender übertragen, und die Feierlichkeiten dauern in der Regel bis zum Sonnenaufgang. Die ganze Nacht hindurch wird ein Feuerwerk gezündet.

Marokko

Feuerwerk in Casablanca

In Marokko wird Silvester (arabisch: رأس العام, romanisiert: Rass l’aam-„Kopf des Jahres“) im Kreise von Familie und Freunden gefeiert. Die Marokkaner kommen zusammen, um Kuchen zu essen, zu tanzen und zu lachen. Traditionell feiern die Marokkaner das Fest zu Hause, aber einige ziehen es vor, in Nachtclubs zu gehen. Um Mitternacht wird ein Feuerwerk über Ain Diab, der Corniche von Casablanca, gezündet.

Saudi-Arabien

Da der islamische Kalender der traditionelle religiöse Kalender ist, hat das Komitee für die Förderung der Tugend und die Verhinderung von Lastern – die Religionspolizei Saudi-Arabiens – ein Verbot der öffentlichen Feierlichkeiten zum gregorianischen Neujahrsfest verhängt. Die Organisation kann auch Geldstrafen gegen Geschäfte verhängen, die Produkte mit Bezug zum Neujahrsfest anbieten, und diese beschlagnahmen. Gegen einzelne Bürger, die private Feiern veranstalten, geht die Organisation jedoch nicht vor.

Vereinigte Arabische Emirate

Neujahrsfeierlichkeiten, einschließlich Feuerwerk am Burj Khalifa um Mitternacht

Der Burj Khalifa in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, das höchste Gebäude der Welt, war Schauplatz eines jährlichen Feuerwerks, das zu den teuersten der Welt gehört. In den Jahren 2017-18 fand kein Feuerwerk statt, sondern eine multimediale Licht- und Tonshow mit dem Beleuchtungssystem des Turms, die einen Guinness-Weltrekord für die größte Licht- und Tonshow auf einem einzelnen Gebäude aufstellte. Das Feuerwerk wird 2019 wieder stattfinden, zusammen mit einer Multimedia-Präsentation.

Ozeanien

Bundesarchiv Bild 183-1984-1220-021, Berlin, Neujahrsfest, Feuerwerk.jpg
By Bundesarchiv, Bild 183-1984-1220-021 / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de, Link

Australien

Silvesterfeierlichkeiten in Sydney

In jeder größeren Stadt Australiens finden Silvesterfeiern statt, die in der Regel von einem Feuerwerk und anderen Veranstaltungen begleitet werden. Die bekannteste Feier im Land ist die Silvesterfeier in Sydney, die am Hafen von Sydney stattfindet und aus zwei Feuerwerksshows besteht – dem abendlichen „Familienfeuerwerk“ um 21.00 Uhr, gefolgt vom Hauptfeuerwerk um Mitternacht. Die Sydney Harbour Bridge steht im Mittelpunkt des Spektakels, und zwar sowohl durch Pyrotechnik, die von der Brücke aus gezündet wird, als auch durch Lichtspiele, die die Brücke während des Spektakels beleuchten – umgangssprachlich als „Brückeneffekt“ bekannt, und früher in Form eines Symbols, das auf den Trägern angebracht war und ein jährliches Thema widerspiegelte.

Gloucester Park, eine Pferderennbahn im Zentrum von Perth, ist die größte und bekannteste Veranstaltung in der westaustralischen Stadt. In Brisbane finden die Veranstaltungen in Southbank statt. Nachts versammeln sich 50 000 Australier an den Stellen rund um den Brisbane River, um ein Feuerwerk zu sehen. In Melbourne kommen Hunderttausende von Australiern in den Central Business District, um das Feuerwerk zu sehen. In der südaustralischen Hauptstadt Adelaide finden die Veranstaltungen sowohl im Rymill Park in der Stadt als auch in Semaphore und am Strand von Glenelg statt.

Das „Wasserfall“-Feuerwerk von Sydney 2008

Feuerwerk in Melbourne, Australien, 2008

Feuerwerk in Brisbane, Queensland, 2012

Feuerwerk in Canberra, Australien, im Jahr 2017 mit dem Parlamentsgebäude auf der linken Seite.

Kiribati

Kiritimati (UTC+14), ein Teil Kiribatis (und anderer kiribatischer Linieninseln, insbesondere der bevölkerten Tabuaeran und Teraina), ist einer der ersten Orte der Welt, an denen das neue Jahr begrüßt wird. Andere Inseln Kiribatis folgen mit UTC+13 und UTC+12.

Neuseeland

In vielen Städten Neuseelands wird das neue Jahr mit Konzerten und Feuerwerken unter freiem Himmel begrüßt.

In Auckland findet regelmäßig um Mitternacht ein Feuerwerk von der Spitze des Sky Towers statt. In Wellington ist der Frank Kitts Park Schauplatz eines Festivals mit Feuerwerk, Musik und Open-Air-Filmvorführungen. Ähnliche Veranstaltungen finden in Hamilton statt, angefangen mit einer familienfreundlichen Veranstaltung im Steele Park, gefolgt von einer Party für Erwachsene im SkyCity Hamilton. Gisborne, eine der ersten Städte der Welt, in der die Sonne an Neujahr aufgeht, feiert ebenfalls mit einem Neujahrsfest. Die kleine Stadt Whangamatā auf der Coromandel-Halbinsel ist ein wichtiger Veranstaltungsort für Silvesterpartys, insbesondere für Aucklander.

Auf der Südinsel veranstalten sowohl Christchurch als auch Dunedin kostenlose Live-Musikkonzerte, die mit einem Mitternachtsfeuerwerk enden. Diese finden im Hagley Park bzw. The Octagon statt. Queenstown, der wichtigste Ferienort der Südinsel, ist ebenfalls ein wichtiger Veranstaltungsort für Silvesterpartys mit Musik und Feuerwerk.

Samoa

Seit der Umstellung der Zeitzone von UTC-11 auf UTC+13 im Winter und UTC+14 im Sommer (einschließlich Neujahr) ist Samoa das erste Land, das das Neujahr als Ganzes empfängt und es mit einigen Teilen Kiribatis teilt.

Religiöse Observanzen

In vielen christlichen Gemeinden werden in der Silvesternacht Gottesdienste abgehalten. In vielen christlichen Konfessionen, vor allem bei den Mährern und Methodisten, sowie in Gemeinden bestimmter ethnischer Gemeinschaften, z. B. in der koreanischen und afroamerikanischen Gemeinschaft, gibt es eine Tradition, die als „Watch Night“ bekannt ist. Dabei versammeln sich die Gläubigen zu Gottesdiensten, die bis nach Mitternacht dauern, um für die Segnungen des vergangenen Jahres zu danken und um göttliche Gunst für das kommende Jahr zu beten. In der englischsprachigen Welt geht die Watch Night auf John Wesley, den Gründer des Methodismus, zurück, der diesen Brauch von den Mährischen Brüdern übernahm, die in den 1730er Jahren nach England kamen. Die mährischen Gemeinden feiern auch heute noch den Wächterabend. Für die Afroamerikaner hatte die Wachtnacht 1862 eine besondere Bedeutung, da die Sklaven den 1. Januar 1863 erwarteten, an dem die Emanzipationserklärung in Kraft trat.

Im Christentum, in der römisch-katholischen Kirche, in den lutherischen Kirchen und in der anglikanischen Gemeinschaft wird der 1. Januar als Fest der Beschneidung Christi begangen, und speziell im römischen Katholizismus wird an diesem Tag die selige Jungfrau Maria, die Mutter Jesu, geehrt; in den meisten Ländern (mit Ausnahme Australiens) ist der 1. Januar ein Heiliger Pflichttag, so dass die Kirche an diesem Tag die Teilnahme aller Katholiken in diesen Ländern an der Messe verlangt. Eine Vigilmesse kann jedoch auch am Vorabend eines Heiligen Tages abgehalten werden; so ist es üblich geworden, auch in der Silvesternacht eine Messe zu feiern (die manchmal als Wachenachtmessen bezeichnet werden). Silvester ist im römisch-katholischen Kalender ein Festtag zu Ehren von Papst Sylvester I., der jedoch in den Vereinigten Staaten nicht allgemein anerkannt ist.

Neben der Party am Brandenburger Tor lohnt es sich zB auch am Kurfürstendamm, in Kreuzberg, auf dem Tempelhofer Feld, oder auch in Reinickendorf, Weißensee, Marzahn, Lichtenrade oder Friedrichshain zu feiern.

❤ Vote ❤
[Total: 4 Average: 4.8]