Maxxim Berlin

Bezirk:Charlottenburg
Adresse:Joachimsthalerstr. 15
Google Maps:Routenplaner
Öffnungszeiten:Mo – Sa 23:00 Uhr
Floors:2
Preise/Eintritt::Eintritt 6-15 EUR
Besonderheiten:verschiedene Partys
Musikstile:Black Music •Dance Classics • Electro • House • R´n´B • Tech-House
Typ:Club • Disco
Webseite:https://www.maxxim-berlin.de/

Maxxim Club – entspannt feiern am Kurfürstendamm

Wer Sekt oder Champagner im exklusiven Club Maxxim (Joachimsthaler Straße, Bezirk Charlottenburg) ganz entspannt genießen möchte, reserviert am besten einen Tisch im Voraus! Und dann geht es auf die Tanzfläche!

Die bevorzugten Musikstile im Maxxim Berlin sind House, Black Music und Rock. Meist ist eine Live-Band oder ein Solist anwesend, der für Stimmung auf der Party sorgt! Musik, Lichtdesign und Dekoration können hier zu immer neuen sensorischen und emotionalen Erfahrungen verschmelzen.

Es ist schon sehr lange her, dass der Kurfürstendamm der Mittelpunkt der Berliner Clubszene war. Doch so langsam tut sich was im Nightlife von West – Berlin, besonders an der alten Flaniermeile im Westen.

In der Joachimsthaler Straße ist der Club zu finden, eine House & Black Musik Location, der mit den Pendants im Osten der Hauptstadt mithalten will und kann. Eine echte Alternative für alle, die in Charlottenburg stilvoll ausgehen wollen.

Am Montag startet das Programm des Maxxim Clubs mit dem Monday Nite Club. Wer vom Partywochenende noch nicht genug hat kann hier einen Nightlife Start in die neue Woche mit DJ VANTEL und DJ Noppe ab 23h hinlegen.

Jeden Dienstag lädt die Far Out Crew zur Ü30 Party, die beste Party für Erwachsene. Viele Jahre war das „alte“ Far Out das Zentrum der Clubbing Szene am Kurfürstendamm, es lag am Lehniner Platz gegenüber der Schaubühne. Dienstags können Sie vor Ort das „neue“ Far Out erleben. Mittwochs verspricht de Queens Night die beste Black Music Party in der Hauptstadt. Für Black Music Black & RnB Fan ein absolutes MUSS! Am Donnerstag feiert die Partyreihe KEEP CALM macht FREUDE – KEEP CALM macht GLÜCKLICH !!!, die Sounds deiner Jugend .

Freitags steht wieder Black Music & House im Maxxim auf dem Programm: The finest in RnB & House/Electro auf 2 Floors! Samstag wechseln die Partyreihen in der Diskothek, zB kann jeden 3.Samstag im Monat die exklusive Rendezvous Party mit den Club Hits der besten europäischen DJs gefeiert werden. Nomen est Omen.

Bekannte Residents und international erfolgreiche Djs stehen an den Plattentellern. Das Programm macht die Musik. Modebewusste, schicke Berliner, die es leid sind, für eine gute Party in den Ostteil der Stadt zu fahren. Die Türpolitik ist smart und freundlich. Aggressionen müssen draußen bleiben. Eintritt: Montags ab 5 Euro, Preise am Wochenende 10-12 Euro. Mehr Clubs in Berlin findest Du hier.

Kommende Veranstaltungen

https://www.maxxim-club.com/

Erfahrungen:

Lisa

Das Maxxim Berlin ist eine stylische Clublocation direkt an der Flaniermeile, der Kurfürstendamm, und eine nicht mehr wegzudenkende Institution des Berliner Nightlife.
Hier tanzt das Berliner Szenepublikum zu den vorwiegend R´N´B-, HipHop- und Housebeats der Resident DJs, zudem geben regelmäßig internationale DJ-Größen ihr Können an den Plattentellern zum besten. Auch Promis aus Sport, Mode und Musik werden oft in den loungigen VIP-Areas des Maxxim gesichtet. Besonders beliebt sind die russischen Rendevous Partys, die mehrmals im Monat stattfinden. Außerdem steigen freitags häufig die heißeste Jam FM R´N´B und Soul Partys.

Das Maxxim ist eine von Berlins exklusivsten Partylocations und fester Bestandteil der hiesigen Nightlifeszene. Die in unmittelbarer Nähe der Gedächniskirche gelegene Clubist „the place to be“ um zu sehen und gesehen zu werden.
Und wem bei all der Feierei der Sinn nach einem gepflegten Gespräch in gediegener Atmosphäre steht, der kann dies im luxuriös eingerichteten Foyer oder der Lounges mit ihren großflächigen Liegeflächen, Wasserpfeifen und entspannten, orientalischen Klängen tun. Das Publikum ist sexy und gestylt, dementsprechend streng ist auch die Türpolitik. „Dress to impress“ lautet hier das Motto. Neben dem regulären Partybetrieb finden hier Mottoparties und verschiedenste Special Events statt. Das aktuelle Party-programm und zahlreiche Partybilder findet man auf der Maxxim Website.

Das Maxxim liegt zentral am Kurfürstendamm, vielleicht ein Grund warum hier ein auffallend internationales Publikum verkehrt. Die exklusive Aufmachung des Clubs und ein Blick auf die Getränkepreise erklärt dann allerdings schnell den vorherrschenden Vibe in der Galerie – dress to impress scheint hier das Motto zu sein, der Promifaktor ist manchmal ebenfalls beachtlich.
Es gibt einen Mainfloor und mehrere Bars, die Location ist elegant gestylt – die Lounges gemütlich-dekadent, der Club etwas minimalistischer, dafür mit ausgezeichnetem Sound und ausgelassenen Schampusorgien.
Das Maxxim legt Wert auf stylisches Äußeres, wer reinkommen will sollte sich dementsprechend anziehen und die Exklusivität genießen. Der Sound im Club bewegt sich zwischen tanzbarem Dance-Mainstream, House, R&B und Soul, im After Work Club „Berlin tanzt“ gibt es manchmal auch schon mal härtere Sounds auf dem Dancefloor. Snackbuffets und Gimmicks wie Welcomedrink oder Nüsschen sorgen zusätzlich für gute Laune im Maxxim.
Vor allen Dingen für Freunde gepflegtem House Sound und groovender R`N`B Klänge ist der Club ein absolutes Muß!

❤ Vote ❤
[Total: 6 Average: 4.3]

1 Gedanke zu „Maxxim Berlin“

  1. Würden Sie einen Abend in Berlin lieber in einer Bar als in einem Club verbringen? Ich bin mehr der Club Typ. Ich liebe Dancing. Es geht an meinem ersten Abend hier ins Maxxim am Kurfürstendamm, eine der beliebtesten Clubs im Westen. Die Atmosphäre ist toll, die Musik ist toll und das Bier ist gut und günstig. Was kann man sich mehr wünschen? Ein perfekter Ort, um den Abend stilvoll zu beginnen oder zu beenden, denn das Maxxim bleibt mindestens bis fünf Uhr geöffnet.
    Viel kleiner als die Wilde Renate oder das Berghain, weniger Geschichte und nicht mitten im Nirgendwo gelegen. Dennoch ist das Maxxim ein Muss, wenn man hier ausgehen möchte. Dort gibt es gute RnB , Black Music und House-Partys, bei denen die Lautstärke nicht bis ins Unendliche geht und die Atmosphäre angenehm elegant ist.
    Vorher waren wir noch in einer der vielen Weinbars.
    Diese lustige Weinbar war wie ein Vintage-Wohnzimmer eingerichtet, mit allerlei Sofas, vielen Tischen und flippigen Bildern an den Wänden. Beim Eintritt zahlt man ein paar Euro für ein Weinglas und dann kann die Verkostung beginnen. Auf der Bar finden Sie alle möglichen Weinflaschen, von rot bis weiß und von trocken bis süß, die Sie selbst in die Hand nehmen und damit Ihr Weinglas füllen können. Am Ende des Abends zahlen Sie für das, was Sie getrunken haben. Sie führen selbst Buch darüber und für das, was es Ihnen wert war. Eine lustige Bar und ein tolles Konzept.
    Glitzernde Weihnachten und rauschendes Silvester im Maxxim
    Haben Sie Lust, in den dunklen Tagen vor Weihnachten die Winterblumen zu pflanzen? Das Nachtleben ist im Monat Dezember unglaublich genussvoll. Die Stadt ist hell erleuchtet und das Nachtleben sprudelt vor festlicher Energie. Überall in der Stadt sind außerdem attraktive Weihnachtsmärkte aufgebaut. Die bekanntesten befinden sich am Gendarmenmarkt, Alexanderplatz und am Roten Rathaus, insgesamt gibt es in Berlin aber mehr als achtzig davon. Rund um das Brandenburger Tor wird am 30. und 31. Dezember das neue Jahr auf spektakuläre Weise eingeläutet. Das Mega-Feuerwerk und die Konzerte internationaler Künstler bringen mehr als eine Million Menschen auf die Beine. Im Maxxim geht sowohl zu Weihnachten als auch zu Silvester was.

    Berlin ist definitiv eines meiner Lieblingsziele für einen Städtetrip. Die Stadt ist so vielfältig und lebendig. Es ist für jeden etwas dabei. Ob Sie Kultur, Partys, Architektur, Geschichte, Natur oder Shopping mögen. Aber die leckeren Biere und Schnitzel sollte man sich bei einem Besuch in dieser schönen Stadt nicht entgehen lassen. Und das alles nur ein paar Autostunden entfernt. Ich mag es hier so sehr, dass ich schon mehrmals dort war. Neugierig, was Sie dort sehen und tun können? Und wo können Sie übernachten? Hier sind meine Tipps für 3 bis 4 Tage abseits vom Nachtleben.

    Eine der Sehenswürdigkeiten mit eigenem Hashtag. Sie finden Sie alle Fotos vom Fernsehturm auf Instagram. Das erträumte kulturelle Zentrum ist es leider nie geworden. Auch heute noch ist der Alexanderplatz ein großer Betonplatz, umgeben von Geschäften. Es ist ein Wahrzeichen für viele Einheimische und zugleich das höchste Gebäude Deutschlands. Der Turm ist 365 Meter hoch und dient nicht nur als Fernsehturm, sondern kann auch besichtigt werden. Auf 203 Metern finden Sie eine Aussichtsplattform und ein Restaurant. Es gibt schöne Märkte, alle möglichen Veranstaltungen und man kann dort immer eine ausgezeichnete Rostbratwurst essen. Das schöne Kaufhaus Galeria Kaufhof ist auf jeden Fall einen Blick wert und der schöne Brunnen ist viel schöner und bunter als man im Vorbeigehen denkt. Und ein Blick über eine Stadt ist natürlich nie verkehrt.
    Restaurants: Wenn Sie gutes Essen, feine Restaurants, kulinarische Highlights und viele verschiedene Küchen mögen, dann sind Sie hier genau richtig. Denn diese Stadt hat kulinarisch so viel zu bieten! Der Vorteil ist auch, dass das Essen hier erschwinglich ist, so dass man ohne Scham viel auswärts essen kann.
    Die City bietet eine enorme kulinarische Vielfalt. Es ist sehr multikulturell und man kann Restaurants aus der ganzen Welt finden. Mustafa’s Kebab, angeblich der beste Gemüse Kebab der Stadt in Kreuzberg am Mehringdamm und Zsa Zsa Burger sind Favoriten. Für leckeres thailändisches Essen können Sie zu Taleh Thai gehen. Die Liste der Delikatessen in der Metropole ist lang! Sie brauchen einen schnellen Snack? Dann vergessen Sie nicht, eine Currywurst zu probieren! Folgen Sie Ihrer Nase und schauen Sie, wo die längste Schlange ist, das bedeutet, dass dies die beste Stelle ist!

    An Sonntagen ist der Mauerpark der Ort für Märkte, Musik oder einfach zum Entspannen. Hier stand auch die Berliner Mauer. Und ein Teil davon ist heute noch im Park zu sehen. Ich besuchte den Mauer Park am Samstag und vermisste die Atmosphäre des Sonntags, wie ich hörte, dass es viele Leute taten. Es ist ein toller Park zum Spazierengehen oder zum Entspannen an anderen Tagen, aber der Sonntag ist der beste Tag, um den Mauer Park zu besuchen.
    Es ist ein bisschen abgelegen (im Bezirk Charlottenbzrg wo auch das Maxxim liegt), aber es stellte sich als eines der besten Dinge heraus, die wir in Berlin gemacht haben: das Schloss Charlottenburg besuchen. Das barocke Gebäude wurde Ende des siebzehnten Jahrhunderts von Friedrich I. als Feriendomizil für seine Frau Sophie Charlotte erbaut, die es leider nur wenige Jahre genießen konnte. Übrigens wurde das Schloss erst nach Charlottes Tod nach ihr benannt, als Zeichen der Ehre. Sie können das gesamte Schloss mit einer Audio-Tour besichtigen, was ich auf jeden Fall empfehlen würde. unglaublich interessant. Jeder Raum wird erklärt, und alles ist so weit wie möglich so dekoriert, wie es in der Vergangenheit ausgesehen haben muss. Empfohlen!

    Flohmärkte sind nicht Ihr Ding, aber Sie bevorzugen gutes Essen? Dann sind die Lebensmittelmärkte vorort ein Muss. Es gibt immer mehr Wochenmärkte, auf denen man die leckersten Snacks direkt probieren kann. Das Highlight ist der Street Food Markt auf Achse, aber es gibt auch kleinere Märkte, die Spaß machen und ein vielfältiges Angebot haben.
    Denken Sie beim Ausgehen daran, dass Hotels manchmal Schließzeiten haben. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie im Voraus angeben, dass Sie über Nacht bleiben werden, da es sonst bei Ihrer Rückkehr zu Problemen kommen kann. Öffentliche Verkehrsmittel verkehren nachts recht selten, aber ein Taxi wird fast immer auf Sie warten, um Sie sicher zu Ihrem Hotel zurückzubringen.
    Wir zB haben auch am letzten Tag unserer Reise noch eine House Party im Maxxim besucht und das war ein würdiger Abschluss unseres Urlaubs.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

X
X